TSV 1862 Wertingen e.V. - Abteilung Schach

 
 

Aktuelles

Blitzmeisterschaft

Am nächsten Freitag 17.11.17 ist Blitzrunde. Um mehr Mitspieler (Jugendliche!) für unsere Blitzturniere zu gewinnen, starten wir künftig bereits um 18.00 Uhr im Wertinger Jugendhaus und sollten dann bis ca. 20.00 Uhr fertig sein. Wir spielen wieder im Bronsteinmodus (5 min + 3 sec), so dass die Partien stark in Richtung Schnellschach tendieren.


Eingetragen am 14.11.2017

Analyseabend

Am Freitag 10.11.17 findet ab 19.15 Uhr ein Trainingabend zur Partieanalyse mit Werner Kugelmann statt: Spieler stellen eigene Partien vor, die dann gemeinsam besprochen werden.


Eingetragen am 07.11.2017

Blitzmeisterschaft

Am nächsten Freitag 27.10.17 findet im Wertinger Jugendhaus ab 19.15 Uhr die 1. Runde der Blitzmeisterschaft statt. Wir spielen wieder im Bronsteinmodus (5 min + 3 sec), so dass die Partien stark in Richtung von Schnellschach tendieren.
Falls weniger als drei Mitspieler kommen sollten, entfällt der Termin ersatzlos. Gäste sind willkommen.


Eingetragen am 24.10.2017

Analyseabend

Am Freitag 20.10.17 findet ab 19.15 Uhr ein Trainingabend zur Partieanalyse mit Werner Kugelmann statt: Spieler stellen eigene Partien vor, die dann gemeinsam besprochen werden.


Eingetragen am 17.10.2017

Abteilungsversammlung und Mannschaftstraining

Am Freitag 28.4.17 findet um 19.00 Uhr unsere jährliche Abreilungsversammlung statt.
Anschließend findet ein Trainingabend zur Partieanalyse statt: Spieler stellen eigene Partien vor, die dann gemeinsam besprochen werden.


Eingetragen am 22.04.2017

Mannschaftstraining

Am Freitag 3.3.17 findet ab 19.00 Uhr ein Trainingabend zur Partieanalyse statt: Spieler stellen eigene Partien vor, die dann gemeinsam besprochen werden. Aufgrund der Ferien ist zuvor kein Jugendtaining.


Eingetragen am 26.02.2017

Mannschaftstraining

Am Freitag 20.1.17 findet ab 19.15 Uhr ein Trainingabend zur Partieanalyse statt: Spieler stellen eigene Partien vor, die dann gemeinsam besprochen werden.


Eingetragen am 19.01.2017

Terminänderung

Die 2. Runde der Blitzmeisterschaft findet erst am 16.12.16 statt, da zahlreiche Schachfreunde am ursprünglichen Termin verhindert sind.
Der Termin für die Nachholspiele der Stadtmeisterschaft wird auf den 9.12.16 vorverlegt.


Eingetragen am 03.12.2016

Blitzmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Freitag 21.10.16 findet die 1. Runde unserer Blitzmeisterschaft statt. Wir treffen uns um 19.15 Uhr und wollen spätestens um 19.30 Uhr beginnen.


Eingetragen am 18.10.2016

Terminverschiebung

Aufgrund einer Veranstaltung im Jugendhaus findet am 10.6.16 das Training nur von 17.00 - ca. 18.30 Uhr statt.
Die letzte Runde der Blitzmeisterschaft wird auf 17.6.16 ab 19.30 Uhr verschoben.


Eingetragen am 03.06.2016

Klassenerhalt

Durch ein ungefährdetes 4:4 gegen Burlafingen1 konnte unsere 1. Mannschaft den 7. Platz in der Schwabenliga 2 Nord verteidigen:
Nach Siegen von Alexander Höhn und Peter Endisch sowie Remisen von Werner Kugelmann, Otto Helmschrott, Horst Mengel und Paul Gerten lag Wertingen bereits 4:2 in Führung, ehe sich K. Stuhler, obwohl materiell im Vorteil, noch in einem Königsangriff besiegt wurde. In der letzten Partie versuchte J. Stuhler unbedingt zu gewinnen und lehnte Remisangebote seines Gegners ab, was leider schief ging.
Da aus der Schwabenliga1 keine Mannschaft in die Schwabenliga2 Nord absteigt, reicht dieser 7. Platz zum Klassenerhalt.


Eingetragen am 17.04.2016

Mannschaftsspiele

Haunstetten2 - Wertingen1 5:3
Etwas unglücklich verlor 1. Mannschaft in Haunstetten: Die ersten sechs Bretter endeten Remis, während Otto Lechner und Alexander Höhn verloren. Tragischerweise standen beide als einzige der Mannschaft zeitweilig deutlich besser.

Dillingen3 - Wertingen2 3:3
Aufgrund eines Kommunikationsproblems musste die 2. Mannschaft leider nur zu fünft spielen. Neben der kampflosen Niederlage musste nur Alban Brenner seinem Gegner gratulieren, während Saker Elmelhem und Johannes Popp Siege für Wertingen einfuhren.


Eingetragen am 11.10.2015

4-Städte-Pokal

Aufgrund zweier knapper Niederlagen gegen Gersthofen (3:5) und gegen Zusamspringer (3,5:4,5) reichte es heuer nur zu Platz 4. Sieger wurde der SV Thierhaupten.


Eingetragen am 13.09.2015

Saisonauftakt

Ab nächsten Freitag 19.9. findet wieder von 17 - 18 Uhr das Jugendtraining für Einsteiger, von 18 - ca. 19.15 Uhr für Fortgeschrittene statt. Danach spielen die Erwachsenen.
Gäste und Neueinsteiger sind willkommen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 13.09.2015

Sommerpause

Ab 10.7.15 macht die Schachabteilung Sommerpause.
Am 17.7.15 findet ab 18.00 Uhr am TSV-Sportheim unsere Saisonabschlussfeier statt.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 05.07.2015

Termine

Am 12.6.15 findet um 19.15 Uhr unsere jährliche Abteilungsversammlung statt. Anschließend (ca. 20.00 Uhr) spielen wir die letzte Runde der Vereinsblitzmeisterschaft.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 07.06.2015

Nuber-Pokal im Fernsehen

Am 30.4.15 ist ab 18.30 Uhr in "Augsburg.TV" ein Beitrag über das 6. Wertinger Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal zu sehen.


Eingetragen am 26.04.2015

Meisterschaft für TSV Wertingen

Wertingen 1 – Kötz/Ichenhausen 2 7,5:0,5
Durch einen Kantersieg gegen die zweite Mannschaft der SG Kötz/Ichenhausen sicherte sich die 1. Mannschaft des TSV Wertingen in der Kreisklasse Nordschwaben souverän mit 14:0 Punkten die Meisterschaft. Es gewannen Horst Mengel, Paul Gerten, Otto Lechner, Otto Helmschrott und Josef Stuhler. Kampflose Punkte erzielten Werner Kugelmann und Kilian Stuhler. Ein Remis steuerte Peter Endisch bei. Damit steigt der TSV Wertingen in die Schwabenliga 2 Nord auf.

Gundelfingen 1 – Wertingen 2 4,5:1,5
Die 2. Mannschaft hatte gegen den bereits feststehenden Meister aus Gundelfingen in der A-Klasse einen schweren Stand. Zwar siegte am Spitzenbrett Alexander Höhn und auch Alban Brenner erreichte ein Remis, doch Saker Elmelhem, Thomas Klimesch, Maximilain Grab und Patrick Wiedemann mussten ihren Gegner am Ende gratulieren.


Eingetragen am 12.04.2015

Frohe Weihnachten

Die Schachabteilung des TSV Wertingen wünscht allen Schachfreunden und Vereinsmitgliedern sowie deren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg im Neuen Jahr.

Otto Helmschrott
Abteilungsleiter


Eingetragen am 21.12.2014

Wertingen holt 4-Städte-Pokal

Nach 2010 konnte sich der TSV Wertingen zum zweiten Mal in die Siegerliste des traditionellen „4-Städte-Pokals“ eintragen, der am letzten Sonntag im Wertinger Sportheim ausgetragen wurde.
Im Halbfinale dominierten Titelverteidiger Gersthofen und Wertingen ihre Gegner deutlich: Gersthofen gewann mit 7:1 gegen Thierhaupten und Wertingen mit 6:2 gegen Zusamspringer.
Im Finale brachte Blasius Nuber Wertingen schnell in Führung, die nach Remisen von Saker Elmelhem, Otto Helmschrott und Thomas Klimesch lange Bestand hatte, bis sich Josef Stuhler seinem Gegner geschlagen geben musste. Mit etwas Partieglück konnten Horst Mengel und Peter Endisch ihre zeitweilig kritisch stehenden Partien umbiegen und noch gewinnen. Den fulminanten Schlusspunkt setzte dann Korbinian Nuber, der in einem spektakulären Finale seinen gut spielenden Gegner Franz Leipold mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr mattsetzte. Mit diesem 5,5:2,5 Sieg beendeten die Wertinger die dreijährige Dominanz des SC Gersthofen. Den 3. Platz holte sich der SC Zusamspringer durch einen knappen 4,5:3,5 Erfolg gegen den SV Thierhaupten, der das Turnier 2015 ausgetragen wird.

Otto Helmschrott – Abteilungsleiter


Eingetragen am 24.09.2014

Saisonabschluss

Am letzten Freitag ließ die Schachabteilung des TSV Wertingen beim TSV-Sportheim mit einer Feier die vergangene Saison ausklingen. Nachdem sich alle an den Köstlichkeiten, die Kassenwart Udo Höhn am Grill zubereitete, gestärkt hatten, blickte Abteilungsleiter Otto Helmschrott auf die vergangene Saison zurück: Denkbar knapp verpasste die 1. Mannschaft in der Kreisklasse Nordschwaben den Wiederaufstieg in die Schwabenliga. Am letzten Spieltag fehlte gegen Burlafingen nur ein halber Punkt zum Sieg und damit zur Meisterschaft. Die 2. Mannschaft wurde in der B-Klasse souverän Meister und steigt in die A-Klasse auf. Im Jugendbereich wurden Alexander Höhn und Alban Brenner nordschwäbische Meister. Alexander qualifizierte sich als schwäbischer Vizemeister sogar zur bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft. Am Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal nahm eine Rekordanzahl von 118 Jugendlichen teil. Anschließend ehrte Wertingens Sportreferent Josef Stuhler die Sieger der Stadt- und Blitzmeisterschaft. In der Stadtmeisterschaft lieferten sich Otto Helmschrott und Alexander Höhn ein nahezu totes Rennen: Beide Spieler erzielten 4 Punkte, doch da Helmschrott gegen den 3. Horst Mengel (3,5 Punkte) gewinnen konnte, hatte er in der Feinwertung knapp die Nase vorn. In der Blitzmeisterschaft siegte Helmschrott (38 Punkte) vor Mengel (35 Punkte) und Alban Brenner (23,5 Punkte).
Am 5.8.14 im Wertinger Jugendzentrum und am 3.9.14 in der Riedblickhalle in Buttenwiesen veranstaltet die Schachabteilung im Rahmen des Kinderferienprogramms einen Schnuppernachmittag Schach.


Eingetragen am 27.07.2014

Abteilungsversammlung

Bei den Neuwahlen auf der Abteilungsversammlung wurden Otto Helmschrott (1. Abteilungsleiter) und Udo Höhn (Kassenwart) in ihren Ämtern bestätigt. Auf Vorschlag des bisherigen 2. Abteilungsleiter Otto Killensberger wurde Alban Brenner als neuer 2. Abteilungsleiter gewählt.
Die Abschlussfeier am Saisonende findet am 25.7.14 am TSV-Sportheim statt.


Eingetragen am 29.05.2014

1. Mannschaft verpasst knapp die Meisterschaft

In einem spannenden Wettkampf zwischen den die Kreisklasse Nordschwaben dominierenden Mannschaften aus Burlafingen und Wertingen konnten die Burlafinger mit einem 4:4 die Tabellenführung behaupten.
Trotz zwischenzeitiger 3,5:1,5 Führung schafften es unsere Spitzenbretter nicht den Vorsprung ins Ziel bringen. Mit etwas Partieglück und viel schachlichem Können drehten die Burlafinger J. Bachus, P. Linder und M. Neidlinger das Match zum verdienten Unentschieden.
Der TSV Wertingen gratuliert den Schachfreunden aus Burlafingen zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Schwabenliga 2 Nord.


Eingetragen am 06.04.2014

2. Spieltag schwäbische U16 MM

Am zweiten Spieltag der schwäbischen U16-Meisterschaft trennte sich unsere Mannschaft vormittags vom SK Kriegshaber 2-2. Die Nachmittagsrunde wurde kampflos gegen den SC Dietmannsried gewonnen. Es spielten Alexander Höhn, Maximilian Grab, Andreas Wenger und Dominik Heinz.


Eingetragen am 30.03.2014

Wertinger Jugend überzeugt

Bei den Schwäbischen Jugendeinzelmeisterschaften konnten die vier Wertinger Teilnehmer die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen.
In der U14 wurde Alexander Höhn Vizemeister mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen. Wie im letzten Jahr kam er am überragenden Uli Weller (SK Buchloe), der alle Spiele gewann, nicht vorbei. Damit hat sich Alexander für die Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert. Mit 4 Punkte auf Platz 10 erzielte Maximilian Grab ebenfalls ein gutes Resultat.
Der als Nachrücker in das Feld der U16 gekommene Andreas Wenger konnte immerhin eine von 7 Partien gewinnen. Bei etwas genauerer Chancenverwertung wäre sogar mehr möglich gewesen. B ei seinen letzten Schwäbischen Jugendmeisterschaften erspielte sich Alban Brenner in der U18 einen guten 6. Platz mit 4 Punkten aus 7 Spielen.


Eingetragen am 14.03.2014

Bltzmeisterschaft

Am Freitag 14.2.14 findet die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 20.00 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 3) statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 09.02.2014

U16 Mannschaft besiegt Rainer SC

Am ersten Spieltag der schwäbischen U16-Meisterschaft gewann unsere Mannschaft in Rain 3-1. Es spielten Johannes Popp, Patrick Wiedemann, Andreas Wenger und Thomas Klimesch.


Eingetragen am 02.02.2014

Schwäbische U14 MM

Unsere U14-Mannschaft (Alexander Höhn, Maximilian Grab, Thomas Klimesch, Dominik Heinz) belegte bei der schwäbischen Meisterschaften den 3. Platz, hinter den SF Augsburg und dem SK Buchloe.


Eingetragen am 28.01.2014

Blitzmeisterschaft

Am Freitag 10.1.14 findet die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 3) statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 06.01.2014

Frohe Weihnachten

Die Schachabteilung des TSV Wertingen wünscht allen Schachfreunden und Vereinsmitgliedern sowie deren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg im Neuen Jahr.

Otto Helmschrott
Abteilungsleiter


Eingetragen am 22.12.2013

Wertinger Nachwuchs überrascht beim 4-Städte-Pokal

Aufgrund zahlreicher Ausfälle arrivierter Spieler setzte der TSV Wertingen beim diesjährigen 4-Städte-Pokal in Zusamzell auf seine Jugend. Bei einem Altersdurchschnitt von unter 24 Jahren war Steffen Lappler mit 21 bereits der drittälteste in der Mannschaft. Daher galt die unerfahrene Wertinger Mannschaft als krasser Außenseiter und „Kanonenfutter“ für die Routiniers aus Gersthofen, Thierhaupten und Zusamzell.
Doch im Halbfinale gegen Titelverteidiger SC Gersthofen lagen die Wertinger lange Zeit vorne, ehe den Youngstern am Ende etwas die Luft ausging, was Otto Helmschrott und Josef Stuhler an den Spitzenbrettern trotz guter Stellungen nicht vollständig kompensieren konnten. Schließlich mussten beide mit einem Remis zufrieden sein. Bei der knappen 3,5:4,5 Niederlage remisierte auch Steffen Lappler, Thomas Klimesch konnte sogar gewinnen. Andreas Wenger steuerte einen kampflosen Punkt bei. Im anderen Halbfinale gewann Zusamspringer mit 5,5:2,5 gegen Thierhaupten.
Im Spiel um Platz 3 verjüngten die Wertinger ihre Mannschaft nochmals. Für Josef Stuhler, der als Wahlhelfer vorzeitig zurück nach Wertingen musste, wurde der 14-jährige Patrick Wiedemann eingesetzt. Nach Siegen von Alban Brenner, Johannes Popp und Thomas Klimesch blieb es „Oldie“ Otto Helmschrott mit einem souveränen Sieg am Spitzenbrett vorbehalten, den Sieg gegen Thierhaupten perfekt zu machen. Zwar kam Thierhaupten am Ende noch auf 4:4 heran, doch die Feinwertung entschied mit 22:14 eindeutig zu Gunsten der Wertinger. Im Finale siegte Gersthofen mit 4,5:3,5 knapp, aber verdient gegen Zusamspringer. Nach diesem dritten Sieg in Folge ging damit der Pokal endgültig nach Gersthofen. Das nächste Turnier um den 4-Städte-Pokal wird 2014 in Wertingen ausgetragen.


Eingetragen am 15.09.2013

Saisonabschluss der Wertinger Schachspieler

Am letzten Freitag ließ die Schachabteilung des TSV Wertingen beim TSV-Sportheim mit einer Feier die vergangene Saison ausklingen. Nachdem sich alle an den Köstlichkeiten, die Kassenwart Udo Höhn am Grill zubereitete, gestärkt hatten, blickte Abteilungsleiter Otto Helmschrott auf die vergangene Saison zurück: Dem 2. Platz der 2. Mannschaft in der B-Klasse stand leider der Abstieg der 1. Mannschaft aus der Schwabenliga 2 Nord gegenüber, was in der nächsten Saison wieder korrigiert werden soll. Doch Burlafingen und Leipheim dürften starke Konkurrenten in der Kreisklasse Nordschwaben werden. Im Jugendbereich qualifizierten sich mit Kilian Stuhler, Alban Brenner und Alexander Höhn drei Wertinger für die bayerische Jugendeinzelmeisterschaft, am Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal nahmen erstmals über 100 Jugendliche teil. Anschließend ehrte Wertingens Sportreferent Josef Stuhler die Sieger der Stadt- und Blitzmeisterschaft. In der Stadtmeisterschaft lieferten sich Otto Helmschrott und Horst Mengel ein nahezu totes Rennen: Beide Spieler erzielten 6 Punkte, doch da Helmschrott gegen den 3. Kilian Stuhler (4,5 Punkte), Mengel dagegen „nur“ gegen den 4. Josef Stuhler (4 Punkte) gewinnen konnte, hatte Helmschrott in der Feinwertung knapp die Nase vorn. Kurioserweise ergab sich in der Blitzmeisterschaft dieselbe Reihenfolge auf den ersten drei Plätzen: Helmschrott (37 Punkte) siegte vor Mengel (34,5 Punkte) und Kilian Stuhler (24 Punkte). Auf den 4. Platz kam Alban Brenner (21,5 Punkte).
Am Freitag 13.9.13 ist Trainingsauftakt zur neuen Saison für Jugend und Erwachsene im Jugend- und Kulturzentrum Wertingen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 28.07.2013

Blitzmeisterschaft

Am nächsten Freitag 7.6.13 findet die 5. und letzte Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Wertinger Jugendzentrum statt. Es können immer alle teilnehmen, da jedes Turnier auch einzeln gewertet wird. Gäste sind willkommen. Auf geht's!

Otto Helmschrott


Eingetragen am 04.06.2013

Neuer Termin: Abteilungsversammlung

Liebe Schachfreunde,

die Abteilungsversammlung wird auf Freitag 10.5.13 verschoben.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 14.04.2013

Blitzmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Freitag 12.4.13 findet die 4. Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Wertinger Jugendzentrum statt. Es können immer alle teilnehmen, da jedes Turnier auch einzeln gewertet wird. Auf geht's!

Otto Helmschrott


Eingetragen am 09.04.2013

Bayerische Jugendeinzelmeisterschaft

Bei der bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft in Bad Kissingen konnte der TSV-Nachwuchs mit ansprechenden Leistungen überzeugen: In der U12 wurde Alexander Höhn 10. mit 4 Punkten aus 7 Spielen. Mit 3,5 Punkten aus 7 Spielen belegte Kilian Stuhler in der U18 den 9. Platz, mit 1,5 Punkten erreichte ALban Brenner in der gleichen Altersklasse Platz 21.


Eingetragen am 07.04.2013

Wertingen siegt im Pokal

Im schwäbischen Pokal gewinnt der TSV Wertingen gegen PSV Memmingen 3:1.
Einzelergebnisse:
Helmschrott - Zimmermann 1/2:1/2
Kugelmann - Stolzenwald 1:0
J. Stuhler - Melzer 0,5:0,5
Lechner - Lutz 1-0
Das Viertelfinale findet am 28.4.13 in Memmingen statt und wird erst dort ausgelost.


Eingetragen am 07.04.2013

TSV-Nachwuchs überzeugt

Für die diesjährigen Schwäbischen Jugendeinzelmeisterschaften in Dinkelscherben konnten sich wieder 5 Jugendliche des TSV Wertingen qualifizieren. In der U12 belegte Alexander Höhn mit 9 Punkten aus 10 Spielen den hervorragenden 2. Platz. Er musste nur dem Sieger Uli Weller (SK Buchloe), der alle Spiele gewann, den Vortritt lassen. Maxi Grab hatte in der U14 einen schweren Stand. Er erzielte aber respektable 2,5 Punkte aus 7 Spielen. Dies bedeutete in der Tabelle den 14. Platz von 18 Teilnehmern. In der Altersklasse U18 erreichte Kilian Stuhler mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen den 3. Platz. Auf Platz 4 kam Alban Brenner mit 4 Punkten, sein Zwillingsbruder Adrian wurde mit 3 Punkten Siebter.
Bei den Schwäbischen Jugendblitzmeisterschaften in Augsburg wurde in Altersklasse U12 Alexander Höhn hinter Sebastian Reimann (SK Göggingen) Vizemeister. Für Kilian Seifert blieb Platz 17 von 21 Teilnehmern. Die Bayerische Schnellschachmeisterschaft der Jugend U18, zu der sich Alban Brenner qualifiziert hatte, fand leider am selben Tag statt. Obwohl Alban in der Setzliste nur Vorletzter war, konnte er sich hervorragend behaupteten und belegte mit 3,5 Punkten aus 7 Spielen als Zehnter einen Mittelfeldplatz.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 24.02.2013

Wertingen1 vor dem Abstieg?

Am vierten Spieltag der Schwabenliga 2 Nord musste die 1. Mannschaft des TSV Wertingen eine bittere 3,5-4,5 Niederlage beim Aufsteiger TSV Haunstetten 2 hinnehmen. Nach einem Remis von Horst Mengel übersah Otto Lechner eine schöne Kombination seines Gegners und musste bereits nach 14 Zügen aufgeben. Mit der Niederlage von Peter Endisch nach knapp vier Stunden Spielzeit, schienen die Wertinger bereits aussichtslos im Rückstand, da zudem weitere Partien deutlich zu Gunsten der Haunstettener tendierten. Hoffnung kam dann allerdings wieder auf, nachdem Josef Stuhler seine verlorene Stellung nach einem Fehlzug seines Gegner gewinnen, Otto Helmschrott mit Glück und Geschick sein Endspiel remis halten und Werner Kugelmann am Spitzenbrett seinen Gegner in gegenseitiger Zeitnot bezwingen konnte. Zwischenzeitlich hatte auch Kilian Stuhler remisiert, so dass es 3,5-3,5 stand. Doch trotz kämpferischen Einsatzes gelang es Paul Gerten nicht mehr, auch seine ungünstig stehende Stellung noch umzubiegen. Damit siegte Haunstetten knapp, aber nicht unverdient. Mit 2-6 Punkten ist Wertingen 1 jetzt Vorletzter, so dass in den nächsten Spielen unbedingt gepunktet werden muss, um den erneuten Abstieg zu verhindern.
Im Spitzenspiel der B-Klasse Nordschwaben kam Wertingen 2 in Nördlingen unter in Räder. Nur Reinhold Liepert gelang ein Unentschieden, während Alban Brenner, Adrian Brenner, Steffen Lappler und Patrick Wiedemann ihren Gegner zum Sieg gratulieren mussten.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 06.02.2013

Bltzmeisterschaft

Am rußigen Freitag 8.2.13 findet die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 1-3) statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 04.02.2013

Blitzmeisterschaft

Am Freitag 11.1.13 findet die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 1-3) statt. Gäste sind herzlich willkomen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 09.01.2013

Frohe Weihnachten

Die Schachabteilung des TSV Wertingen wünscht allen Schachfreunden und Vereinsmitgliedern sowie deren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg im Neuen Jahr.

Otto Helmschrott
Abteilungsleiter


Eingetragen am 24.12.2012

Knapper Sieg für Wertingen1 - 2. Mannschaft gewinnt klar

Am zweiten Spieltag der Schwabenliga 2 Nord trat Aufsteiger Leipheim in Wertingen an. Nach einem Remis von Otto Helmschrott geriet der TSV durch einen ungenauen Zug von Kilian Stuhler in Rückstand. Zwar konnte Horst Mengel wieder ausgleichen, doch nachdem Peter Endisch nach einer schönen Kombination seines Gegners aufgeben musste und auch Josef Strobel verlor, schien der Wettkampf bei 1,5:3,5 zu Gunsten der Leipheimer gelaufen zu sein. Doch mit Glück und Kampfgeist gelang es Werner Kugelmann, Josef Stuhler und Paul Gerten ihre Partien zu gewinnen und damit den nicht mehr erwarteten Sieg einzufahren.
Im Gegensatz zur 1. Mannschaft zeigte Wertingen2 wiederum ein souveränes Auftreten. Bei Siegen von Alban Brenner, Alexander Höhn, Otto Killensberger und Reinhold Liepert fiel die Niederlage von Adrian Brenner nicht ins Gewicht. Damit bleibt Wertingen2 Tabellenführer in der B-Klasse Nordschwaben.


Eingetragen am 27.11.2012

Durchwachsener Saisonstart der Wertinger Schachspieler

Kötz/Ichenhausen1 – Wertingen1 6:2 ; Günzburg/Reisensburg3 – Wertingen2 0:5

Zum ersten Spieltag musste die 1. Mannschaft des TSV zum Topfavoriten nach Ichenhausen reisen. Obwohl die Wertinger aufgrund einiger Absagen nur zu siebt antreten konnten, sah es lange Zeit nicht schlecht für sie aus. Doch durch geschickte Verteidigung und mangelnde Chancenverwertung auf Seiten der Wertinger Schachspieler gelang es den Ichenhausener fast alle kritischen Stellungen zu ihren Gunsten zu entscheiden. Horst Mengel konnte für Wertingen den einzigen Sieg einfahren, Kilian Stuhler und Otto Helmschrott remisierten, während Werner Kugelmann, Peter Endisch, Josef Stuhler und Otto Lechner ihren Gegnern gratulieren mussten. Nach dieser bitteren 2:6 Niederlage, sollte am nächsten Spieltag Aufsteiger Leipheim zu Hause unbedingt besiegt werden.
Viel besser als die 1. Mannschaft machte es Wertingen2 in Günzburg: Alban Brenner und Patrick Wiedemann gewannen kampflos, Adrian Brenner, Alexander Höhn und Reinhold Liepert siegten am Brett. So stand es am Ende 5:0 für Wertingen2.


Eingetragen am 14.11.2012

Peter Endisch gewinnt Ratingpreis

Auch heuer nahmen mit Peter Endisch, Otto Helmschrott, Josef und Kilian Stuhler mehrere Wertinger Schachspieler an der Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft in Bad Wiessee teil. Mit 5,5 Punkten aus 9 Spielen zeigte hierbei Peter Endisch seine wahre Stärke. Neben dem Ratingpries (DWZ <1900) gewann er noch 90 (!) DWZ-Punkte dazu.


Eingetragen am 06.11.2012

Blitzmeisterschaft

Am nächsten Freitag 9.11.12 findet ab 19.45 Uhr im Jugendzentrum Wertingen die erste Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft statt. Alle Schachfreunde sind hierzu herzlich willkommen.


Eingetragen am 06.11.2012

Zwei Titel an Wertinger Schachnachwuchs

Bei den nordschwäbischen Kreismeisterschaften der Schachjugend nahm der TSV Wertingen mit 10 Jugendlichen teil. In der Altersklasse U10 belegte Severin Seifert mit 1,5 Punkten aus 7 Spielen Platz 7. Alexander Höhn dominierte die Altersklasse U12: Mit 7 Siegen aus 7 Spielen wurde er souverän Meister. Einen guten 5. Platz erzielte Kilian Seifert, 8. wurde Dominik Heinz mit 3 Punkten. Mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen gewann in der U14 Maximilian Grab die Vizemeisterschaft. Gemeinsame 4. wurden Andreas Wenger und Thomas Klimesch mit 3,5 Punkten. In der U16 musste Joshua Böck einiges „Lehrgeld zahlen“: Er belegte mit 1,5 Punkten aus 6 Spielen Platz 10. In Abwesenheit des für die schwäbische Meisterschaft bereits vorberechtigten Kilian Stuhler sicherte sich Alban Brenner mit 4,5 Punkten aus 5 Spielen die Meisterschaft in der U18. Zweiter wurde der für den SC Dillingen spielende Wertinger Ephraim Schmidt-Riese. 1,5 Punkte erzielte Albans Zwillingsbruder Adrian auf Platz 5.

Otto Helmschrott – Abteilungsleiter


Eingetragen am 26.10.2012

Saisonauftakt

Nach der erfolgreichen Durchführung eines zweitägigen Schachkurses im Rahmen des Wertinger Ferienprogramms beginnt die Schachabteilung des TSV Wertingen an diesem Freitag, 14.9.12 mit ihrem Training. Im Jugendzentrum Wertingen treffen sich von 18.00 bis 19.15 Uhr zunächst die Jugendlichen, im Anschluss danach ist Erwachsenentraining. Alle am Schach Interessierte sind dazu herzlich willkommen.


Eingetragen am 13.09.2012

Abteilungsversammlung

Liebe Schachfreunde,

die Abteilungsversammlung der Schachabteilung des TSV Wertingen findet am Freitag, den 15. Juni um 19.30 Uhr im Jugendzentrum Wertingen (Josef-Frank-Str. 1-3 ; 86637 Wertingen) statt.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 06.06.2012

Blitzmeisterschaft

Am Freitag 18.5.12 findet die letzte Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 1-3) statt. Gäste sind herzlich willkomen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 17.05.2012

Terminänderung

Aufgrund der Hauptversammlung des TSV Wertingen am 11.5.12 um 19.30 Uhr wird die Abteilungsversammlung Schach auf 15.6.12 um 19.30 Uhr verschoben.


Eingetragen am 08.05.2012

Meister zeigt Wertingen Grenzen auf

Meister zeigt Wertingen Grenzen auf

Am letzten Spieltag der Schwabenliga 1 trat der als Meister bereits feststehende SK Göggingen in Wertingen an. Mit einem internationalen Meister und zwei FIDE-Meister an den ersten drei Brettern zeigte der Gast, dass er auch dieses Spiel für sich entscheiden wollte. Zwar konnten die Wertinger die ersten 2,5 Stunden noch gut mithalten, doch dann setzte sich die größere spielerische Klasse der Gäste immer mehr durch. So verloren Werner Kugelmann, Otto Helmschrott, Josef Stuhler, Artur Göttle und Paul Gerten, Peter Endisch, Horst Mengel und Martin Wagner erreichten ein Remis. Trotz der hohen 1,5:6,5 Niederlage konnte der TSV den vorletzten Platz in der Endtabelle behaupten. In der nächsten Saison spielt Wertingen wieder wie Kötz/Ichenhausen und Bad Grönenbach in der Schwabenliga 2.


Eingetragen am 06.05.2012

Schachseminar mit IM Richter

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Samstag 28.4.12 und Sonntag 29.4.12 richtet der Bezirksverband Schwaben ein Seminar mit IM Michael Richter im Wertinger Jugend- und Kulturzentrum (Josef-Frank-Straße 1-3) aus. Die genaue Ausschreibung ist auf der Homepage des BV Schwaben (http://www.schachverbandschwaben.de/aktuelles.html) downloadbar. Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt beim schwäbischen Spielleiter Manfred Schweizer.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 24.04.2012

Knappe Niederlage für 2. Mannschaft

Am letzten Spieltag der A-Klasse Nordschwaben empfing die 2. Mannschaft des TSV Wertingen den TSV Wemding im neuen Jugend- und Kulturzentrum. Schnell gingen die Wertinger durch Otto Killensberger, Siegfried Wagner und Steffen Lappler mit 3:0 in Führung. Nachdem Adrian Brenner dem kompromisslosen Angriffsspiel seines Gegners erlegen war und Martin Wagner remisierte, verkürzten die Wemdinger auf 3,5:1,5. Leider stellte in der Folge Alban Brenner eine klar gewonnene Stellung noch ein und auch Reinhold Liepert musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Somit stand es ausgeglichen 3,5:3,5 und nur noch Otto Lechner kämpfte verbissen gegen die Übermacht der Wemdinger. Doch es sollte nicht mehr helfen, schließlich siegten die Wemdinger knapp mit 3,5:4,5. Damit belegte Wertingen 2 in der Endtabelle mit 2:8 Punkten den 5. Platz. In der Schwabenliga 1 hatte Wertingen 1 spielfrei. Das letzte Spiel findet hier am 6.5. gegen den bereits feststehenden Meister SK Göggingen statt.


Eingetragen am 15.04.2012

Blitzmeisterschaft

Am Freitag 23.3.12 findet die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in Wertingen (Josef-Frank-Straße 1-3) statt. Gäste sind herzlich willkomen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 22.03.2012

Karl Wüst ist verstorben

Am letzten Samstag verstarb unser Schachfreund Karl Wüst (SK Nördlingen) in Alter von 84 Jahren. Durch seine besonnene und ruhige Art war er bei uns ein stets gern gesehener Spielpartner. In den letzten Jahren engagierte sich Karl besonders für das Jugendschach in seinem Verein, was sich auch positiv für den Schachkreis Nordschwaben auswirkte.
Die Schachabteilung des TSV Wertingen wird unseren Schachfreund Karl Wüst stets in guter Erinnerung behalten.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 22.03.2012

Mannschaftskämpfe

Am 7. Spieltag der Schwabenliga 1 musste sich Wertingen 1 gegen Königsbrunn 1 mit 2,5: 5,5 deutlich geschlagen geben. Aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung von Artur Göttle konnten die Wertinger nur zu siebt antreten. Diesen Vorteil nutzten die Gastgeber konsequent aus. Nach Remisen von Horst Mengel, Werner Kugelmann, Peter Endisch und Josef Stuhler, mussten Otto Lechner und Otto Helmschrott ihre Partien aufgeben, was sich schon längere Zeit abgezeichnet hatte. Paul Gerten erreichte am Ende noch ein glückliches Remis.
In der A-Klasse Nordschwaben erzielte Wertingen 2 in Großkötz ihren ersten Saisonsieg. In einem intensiv geführten Spiel konnten vor allem die Wertinger Youngster überzeugen. Alban Brenner, Alexander Höhn, Steffen Lappler (kampflos) und Siegfried Wagner gewannen, Adrian Brenner und Joshua Böck remisierten. Nur Martin Wagner und Otto Killensberger verloren ihre Partien. Damit überholten die Wertinger Kötz/Ichenhausen 3 in der Tabelle und belegen nun Platz 5.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 18.03.2012

TSV-Nachwuchs überzeugt bei Schwäbischer Meisterschaft

Für die diesjährigen Schwäbischen Jugendeinzelmeisterschaften in Dinkelscherben konnten sich 5 Jugendliche des TSV Wertingen qualifizieren. In der U12 belegte Alexander Höhn mit 6 Punkten aus 10 Spielen den 3. Platz. Auch Maxi Grab konnte mit 5 Punkten und Platz 8 überzeugen. In der Altersklasse U16 überraschte Adrian Brenner mit 4,5 Punkten aus 7 Spielen im starken Teilnehmerfeld. Es wurde damit 5., sein Zwillingsbruder Alban erzielte mit 3,5 Punkten Platz 13. Bei der U18 spielte „jeder gegen jeder“. Nach 7 Spielen belegte Martin Wagner mit 4 Punkten den 4. Platz.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 01.03.2012

Neues Spiellokal

Liebe Schachfreunde,

ab nächsten Freitag (2.3.12) findet unser Schachtraining im Wertinger Jugend- und Kulturzentrum (Josef-Frank-Straße 1-3, ehemaliges Modehaus Schuster) statt.

Jugendtraining: 18.00 - ca. 19.15 Uhr
Erwachsene: ab 19.30 Uhr

Otto Helmschrott


Eingetragen am 28.02.2012

Erfolge bei Jugendblitz-EM

Bei den schwäbischen Jugendblitzmeisterschaften in Dietmannsried belegten Alban Brenner (U16) und Alexander Höhn (U12) jeweils den zweiten Platz. Beide haben sich damit für die bayerische Meisterschaft qualifiziert. Gratulation!

Otto Helmschrott


Eingetragen am 21.02.2012

Mannschaftskämpfe

Am 6. Spieltag der Schwabenliga 1 gelang Wertingen 1 im Aufsteigerduell gegen Bad Grönenbach ein überzeugender 6:2 Sieg. Nach Siegen von Horst Mengel und Otto Helmschrott sowie einem Remis von Werner Kugelmann führten die Wertinger nach 2,5 Stunden beruhigend mit 2,5:0,5. Nachdem Martin Wagner die Führung durch einen weiteren Sieg noch ausbaute, schien alles gelaufen zu sein, zudem Josef Stuhler, Markus Harle und Artur Göttle besser standen. Doch Stuhler und Harle lief die Bedenkzeit davon: Mit nur noch drei Sekunden auf Uhr konnte Stuhler schließlich die Aufgabe seines Gegners erzwingen, Harle hatte bei seinem Matt noch 32 Sekunden. In den für den Spielausgang bedeutungslos gewordenen letzten beiden Partien verlor Göttle nach dem Fehler noch, während Peter Endisch glücklich remisierte.
Auch die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft zeigte in der Partie gegen Günzburg 2 eine ansprechende Leistung. Nach Niederlagen von Alexander Höhn und Steffen Lappler, einem Remis von Siegfried Wagner. konnte Otto Killensberger und Alban Brenner zum zwischenzeitigem 2,5:2,5 ausgleichen. Leider konnten Adrian Brenner und Reinhold Liepert dem Druck ihrer Gegner nicht standhalten und verloren noch, während Otto Lechner am Spitzenbrett ein Remis erreichte.


Eingetragen am 05.02.2012

Pokal: Wertingen 1 – Ichenhausen 1 0:4

Im Halbfinale des nordschwäbischen Pokals war Ichenhausen zu stark für den TSV Wertingen. Zwar konnten Werner Kugelmann, Josef Stuhler, Horst Mengel und Walter Fuchs lange Zeit mithalten, Stuhler und Mengel standen zwischenzeitig sogar besser, doch am Ende mussten alle Wertinger ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Die Einzelergebnisse:
Werner Kugelmann – Christoph Lipok 0-1
Josef Stuhler – Florian Bühler 0-1
Horst Mengel – Frank Schwabedahl 0-1
Walter Fuchs – Thomas Kuezweil 0-1

Otto Helmschrott


Eingetragen am 01.02.2012

Blitzrunde am nächsten Freitag

Am Freitag, den 3.2.12 findet die 3. Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft ab 19.45 Uhr im Nebenzimmer des Gasthof zum Schwanen statt. Gäste sind willkommen.


Eingetragen am 01.02.2012

Chancen nicht genutzt!

Am 5. Spieltag der Schwabenliga 1 verlor Aufsteiger Wertingen 1 beim GSV Friedberg 1 mit 2,5:5,5: Dabei sah es nach zwei Stunden Spielzeit nach dem ersten Wertinger Erfolg in dieser Saison aus: Werner Kugelmann und Otto Lechner standen auf Gewinn und auch die Stellungen aller anderer Wertinger Spieler waren nicht schlechter, manche sogar besser. So ging Wertingen 1 durch einen Sieg von Kugelmann und Remisen von Horst Mengel und Artur Göttle mit 2:1 in Führung. Doch allmählich verloren die Wertinger durch Ungenauigkeiten immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Daher verloren in Folge Otto Helmschrott und Peter Endisch und auch die Stellung von Josef Stuhler war hoffnungslos geworden. Als auch noch Otto Lechner mit deutlichem Materialvorteil einzügig seine Partie einstelle, war den Friedbergern der Sieg nicht mehr zu nehmen. In der letzten Partie erreichte Paul Gerten noch ein Remis. Damit ist der Abstieg der Wertinger in die Schwabenliga 2 nicht mehr zu verhindern. Im nächsten Spiel gegen die ebenfalls noch punktlosen Mitaufsteiger aus Bad Grönenbach sollten aber die ersten Punkte eingefahren werden.
Auch die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft verlor mit 2:6 deutlich gegen Dillingen 3. Otto Killensberger und Siegfried Wagner konnten gewinnen, während Martin Wagner, Reinhold Liepert, Adrian und Alban Brenner, Steffen Lappler und Alexander Höhn ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 17.01.2012

Frohe Weihnachten

Die Schachabteilung des TSV Wertingen wünscht allen Schachfreunden und Vereinsmitgliedern sowie deren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg im Neuen Jahr.

Otto Helmschrott
Abteilungsleiter


Eingetragen am 21.12.2011

Wertingen 1 unterliegt knapp

Erstmals in dieser Saison konnte Wertingen 1 gegen Kötz/Ichenhausen 1 auf Augenhöhe mithalten. Der knappe Sieg der Gäste mit 4,5:3,5 geht allerdings trotzdem in Ordnung.
Bereits nach 10 Zügen musste Josef Stuhler nach einem Eröffnungsfehler Max Dauer zum Sieg gratulieren. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. Horst Mengel, Paul Gerten und Otto Helmschrott erzielten ein Remis, ehe Peter Endisch und Werner Kugelmann aufgeben mussten. Damit ging Kötz/Ichenhausen uneinholbar mit 4,5:1,5 in Führung, so dass die Wertinger Aufholjagd durch Siege von Artur Göttle und Markus Harle zu spät kam.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.12.2011

Jugendtraining im Sportheim

Das Jugendtraing am 16.12.11 findet bereits von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr im TSV-Sportheim statt.
Anschießend ist das Sportheim belegt, so dass das Erwachsenentraining entfällt.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.12.2011

Schachtraining entfällt

Am nächsten Freitag 9.11.12 entfällt das Jugend- und des Erwachsenentraining, da der Gasthof zum Schwanen sowie das Sportheim aufgrund von Weihnachtsfeiern belegt sind.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 06.12.2011

2. Runde Blitzmeisterschaft

Am Freitag 2.12.11 findet ab 19.45 Uhr im Gasthof zum Schwanen die nächste Runde unserer Blitzmeisterschaft statt. Gäste sind willkommen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 29.11.2011

U14- Mannschaft belegt bei schwäbischer Meisterschaft Platz 4

Am 19.11.11 fand im Wertinger Sportheim die Endrunde der schwäbischen U-14 Mannschaftsmeisterschaft statt. Buchloe, Göggingen, Kötz/Ichenhausen und Wertingen spielten in der Finalgruppe, Kriegshaber, Rain und Burlafingen um Platz 5.
Im ersten Spiel musste Wertingen (Alexander Höhn - Johannes Popp - Andreas Wenger - Patrick Wiedemann) gegen Kötz/Ichenhausen antreten. Dabei konnte der klare Sieg der Vorrunde aufgrund mehrerer einzügiger Fehler nicht wiederholt werden und man musste mit einem 2:2 zufrieden sein. In den Spielen gegen Göggingen und Buchloe konnten die Wertinger nur phasenweise mithalten. Am Ende siegte jeweils die größere Klasse der Gegner, so dass beide Wettkämpfe mit 0:4 verloren gingen. Enttäusend war vor allem, dass einige Partien im Blitztempo "weggeworfen" wurden.
Schwäbischer Meister wurde der SK Göggingen, der alle drei Spiele souverän gewinnen konnte. Alle Ergebnisse sind im Ligenmanager abrufbar.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 22.11.2011

Wertingen 1 nutzt Chancen nicht

Auch im dritten Spiel der Schwabenliga 1 musste sich Wertingen 1 mit 2,5:5,5 dem SK Klosterlechfeld geschlagen geben. Nach einer klaren Niederlage von Otto Helmschrott, musste auch Paul Gerten aufgrund eines unnötigen Turmeinstellers seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Zwar konnte Horst Mengel auf 1:2 verkürzen, doch dann verloren sowohl Josef Stuhler als auch Werner Kugelmann in deutlich schlechterer Stellung durch Zeitüberschreitung. Somit schien der Sieg der Lechfelder klar, da zudem auch Markus Harle auf Verlust stand. In einem Zeitnotduell gelang es Harle aber den Spieß umzudrehen, und seine Gegnerin Ines Kölbl zu besiegen. Auch Peter Endisch, der lange Zeit sehr gedrückt gestanden hatte, gelang es durch sein Läuferpaar gefährliche Drohungen aufzubauen, während Artur Göttle mit vollem Risiko die Verteidigung seines Gegners zu knacken versuchte. Somit lag ein 4:4 wieder im Bereich des Möglichen. Nachdem Endisch einen zwingenden Gewinnweg übersehen hatte, willigte er schließlich ins Remis ein, da Göttle inzwischen seine Stellung überzogen hatte und schließlich trotz großer kämpferischer Leistung nach 5,5 Stunden verlor.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 22.11.2011

U12-Mannschaft erfolgreich!

Bei der Vorrunde zur schwäbischen U12-Meisterschaft in Wertingen konnte sich unsere Mannschaft den 2. Platz sichern und sich damit für die Endrunde qualifizieren:
Gegen den SK Kriegshaber konnten Alexander Höhn, Maxi Grab, Dominik Heinz und Thomas Klimesch zwar eine Zeit mithalten, mussten aber die Überlegenheit der Gäste aus Augsburg anerkennen. Da der SC Dillingen auch 4:0 gegen Kriegshaber verlor, war das abschließende Spiel Wertingen - Dillingen für die Qualifikation entscheidend. Hier lagen wir schnell 2:0 durch Siege von Alexander und Thomas vorne, ehe Maxi unnötigerweise verlor. Da auch Dominiks Stellung erheblich wackelte war, hing der Erfolg am seidenen Faden. Aufgrund Fehler auf beiden Seiten erkämpfte sich Dominik ein Remis, was uns schließlich reichte.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.11.2011

Sieg im Pokal trotz 2:2

In der 1. Runde des nordschwäbischen Pokals spielten wir gegen die Kreisklassenmannschaft aus Nördlingen. Bei Abgabe der Mannschaftsaufstellung setzten diese nicht ihren besten Spieler an Brett 1, sondern den nominell schwächsten. Da im nordschwäbischen Pokal zwar bei einem Unentschieden die klassenschwächere Mannschaft weiterkommt, aber die Aufstellung nach meinem Wissen gemäß der Ligenreihenfolge erfolgen muss, war ich darüber sehr erstaunt.

In der Folge gewann Paul Gerten an Brett 4 und ich an Brett 1 (nach erheblichen Problemen!), während Horst Mengel das Endspiel gegen den stärksten Nördlinger Benedikt Förch nicht halten konnte. Nachdem an Brett 2 Josef Stuhler durch einen Rechenfehler seine Partie einstellte, hatten die Nördlinger ihr Wunschergebnis 2:2 erreicht.

Doch die Freude darüber währte nicht lange, da noch am Spielabend der nordschwäbische Spielleiter das Ergebnis aufgrund der Fehlaufstellung der Nördlinger mit 4:0 für Wertingen festsetzte.

Die gespielten Partieergebnisse:
Helmschrott - Götz 1:0
Stuhler - Materna 0:1
Mengel - Förch 0:1
Gerten - Dr. Siegl 1:0

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.11.2011

Nur Schachjugend gewinnt

Am 2. Spieltag der Schwabenliga 1 gastierte Regionalligaabsteiger Sonthofen in Wertingen. Nach einem Sieg von Artur Göttle und einem Remis von Otto Helmschrott, sah es lange Zeit nicht schlecht für die Wertinger Schachspieler aus. Doch nach einer Unachtsamkeit musste Markus Harle aufgeben und Sonthofen glich aus. Nach weiteren Remisen von Josef Stuhler und Horst Mengel schien immer noch alles für den TSV „drin“ zu sein, doch die letzten drei Spiele gingen alle verloren. Somit gewann Sonthofen verdient, aber deutlich zu hoch 5,5:2,5.
Aufgrund zahlreicher Spielerabsagen konnte Wertingen 2 in Burlafingen nur mit 7 Spielern antreten. Martin Wagner erkämpfte sich am Spitzenbrett ein Unentschieden, sein Vater Siegfried sogar einen Sieg. Auch Alban Brenner erreichte ein Remis. Zwar verloren Steffen Lappler, Dominik Heinz und Joshua Böck, die alle ihr erstes Mannschaftsspiel bestritten, doch waren gute Ansätze erkennbar. Auch Adrian Brenner wehrte sich tapfer, musste aber die Überlegenheit seines erfahrenen Gegners aus Burlafingen anerkennen.
Am Tag zuvor trat bereits die U14-Mannschaft der Wertinger in Burlafingen zur Vorrunde der schwäbischen Meisterschaft an. Souverän besiegte der TSV-Nachwuchs die Gegner aus Ichenhausen (3,5:0,5) und Burlafingen (3:1). Für den TSV spielten Alexander Höhn, Johannes Popp, Maximilian Grab und Patrick Wiedemann. Die Endrunde findet am 19.11 in Wertingen statt.


Eingetragen am 25.10.2011

Wertinger Schachspieler müssen Lehrgeld zahlen Mering 1 – Wertingen 1 6,5:1,5

Als Aufsteiger in die Schwabenliga 1 musste die 1. Mannschaft des TSV Wertingen am 1. Spieltag beim Aufstiegsfavoriten Mering antreten. Nach zwei Stunden Spielzeit kristallisierten sich für die Meringer deutliche Vorteile vor allem an den hinteren Brettern heraus. Zwar konnte Artur Göttle seine Partie noch drehen und den TSV mit 1:0 in Führung bringen, doch in der Folge mussten Peter Endisch, Martin Wagner, Paul Gerten und Horst Mengel ihre Partien aufgeben. Otto Helmschrott gelang an Brett 2 noch ein Remis, bevor auch Werner Kugelmann am Spitzenbrett und Josef Stuhler an Brett 3 ihren Gegner zum Sieg gratulieren mussten.
Am 23.10. erwartet Wertingen 1 den Regionalligaabsteiger Sonthofen, während die 2. Mannschaft ihr erstes Saisonspiel in Burlafingen bestreitet.


Eingetragen am 03.10.2011

Stadtmeisterschaft und Blitzmeisterschaft

Alle Interessenten an der Wertinger Stadtmeisterschaft 20011/12 melden sich bis zum 13.10.11 beim Vorstand Otto Helmschrott an.
Neben Vereinsmitgliedern können auch alle Bürger der Stadt Wertingen mitspielen.

Die 1. Runde der Blitzmeisterschaft findet am 14.10.11 ab 19.45 Uhr im Gasthof zum Schwanen statt. Hierzu sind alle Schachfreunde herzlich eingeladen.


Eingetragen am 03.10.2011

TSV Wertingen Dritter beim 4-Städte-Pokal

Die Schachabteilung des TSV Wertingen konnte beim traditionellen 4-Städte-Pokal in Thierhaupten ihren Vorjahressieg nicht wiederholen. Mit einem Sieg und einer Niederlage und dem daraus resultierenden 3. Platz war Ableitungsleiter Helmschrott angesichts der mit einigen Nachwuchsspielern bestückten Mannschaft allerdings nicht unzufrieden.
Im Halbfinale trafen die Wertinger auf den SC Gersthofen. Zwar konnten sich die Wertinger an den vorderen Brettern leichte Vorteile erspielen, doch weder Otto Helmschrott, Horst Mengel oder Markus Harle kamen über ein Remis hinaus, so dass die Niederlagen an den hinteren Brettern nicht kompensiert werden konnten. Trotz eines Siegs von Steffen Lappler und einem weiteren Remis von Alban Brenner siegte Gersthofen verdient mit 5:3. Im anderen Halbfinale setzte sich Thierhaupten souverän mit 5,5:2,5 gegen Zusampringer durch.
Im Spiel um Platz 3 sah es zunächst sehr gut für den TSV aus: Markus Harle, Steffen Lappler und Siegfried Wagner gewannen sehr schnell. Doch durch eine Unachtsamkeit verlor Horst Mengel gegen Franz Erhard seine Dame und damit auch die Partie. Zudem mussten die Brenner-Brüder die Überlegenheit der Zusamzeller „Oldies“ Kurt Motog und Georg Brechenmacher anerkennen. Martin Wagner brachte Wertingen wieder mit 4:3 in Führung, so dass das Ergebnis am Spitzenbrett zwischen dem nordschwäbischen Kreisvorstand Otto Helmschrott und dem Kreiskassier Karl Erhard den Wettkampf entscheiden musste. Nach zähem Widerstand siegte schließlich Helmschrott und Wertingen gewann 5:3. Im Finale besiegte Gersthofen Thierhaupten ungefährdet, wenn auch knapp mit 4,5:3,5.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 21.09.2011

Saisonauftakt

Am 16.9 findet im Gasthof zum Schwanen wieder das Jugendtraining (ab 18.00 Uhr) und der Erwachsenenspielabend (ab 19.30 Uhr) statt.
Es wäre schön, wenn viele Schachfreunde kommen würden.

Otto Helmschrott
(Abteilungsleiter)


Eingetragen am 14.09.2011

Terminänderung

Aufgrund der Hauptversammlung des TSV Wertingen im TSV-Sportheim am 6.5.11 um 19.30 Uhr, zu der alle Mitglieder herzlich eingeladen sind, wird die letzte Runde der Vereinsblitzmeisterschaft auf den 13.5.11 um 19.45 Uhr im Schwanen verlegt.


Eingetragen am 29.04.2011

Wertinger Schachjugend erreicht bayerisches Halbfinale

In der 3. Runde der bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft mussten die Jugendlichen des TSV Wertingen in Ilmmünster antreten. Das erste Spiel gegen Kriegshaber verloren die Wertinger mit 1:3. Zwar gewann Alexander Höhn nach gutem Spiel, doch Alexander Popp, Andreas Wenger und Maximilian Grab mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Da Ergolding mit dem gleichen Ergebnis gegen Ilmmünster siegte, schien es so, als ob die beiden favorisierten Mannschaften das Rennen machen sollten. Dies bestätigte zunächst auch die 2. Spielrunde: Kriegshaber gewann mühelos gegen Ilmmünster mit 4:0, während die Wertinger gegen Ergolding auf allen vier Brettern auf Verlust standen. Doch durch Unachtsamkeit ihrer Gegner gelang es Johannes und Maximilian die Partien zu drehen, so dass der Wettkampf 2:2 endete. Dies gab den Wertingern nun die Chance eventuell an Ergolding noch vorbeizuziehen. Angespornt von dieser unerwarteten Möglichkeit deklassierten der TSV den Gastgeber aus Ilmmünster mit 4:0. Da Kriegshaber gegen die immer mehr abbauenden Ergoldinger mit 3,5:0,5 ebenfalls hoch gewannen, erreichte der TSV Wertingen dank der besseren Brettpunkte vor Ergolding den 2. Platz. Dieser Platz berechtigt zum Aufstieg in die nächste Runde (Halbfinale), für die sich 8 Mannschaften aus ganz Bayern qualifiziert haben. Am 21. Mai treffen die Wertinger auf Kriegshaber, Windach und Gräfelfing.


Eingetragen am 17.04.2011

Meisterschaft für TSV Wertingen

Im Spitzenspiel in der Schwabenliga 2 Nord gegen den Tabellenzweiten aus Burlafingen konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen 5:3 Sieg ihren 1. Platz verteidigen. Nach einem Remis von Peter Endisch, brachte Josef Strobel durch einen schön herausgespielten Sieg gegen den Burlafinger Topscorer Markus Neidlinger die Wertinger in Führung, die auch nach weiteren Remisen von Josef Stuhler und Werner Kugelmann Bestand hatte. In den noch laufenden vier Partien standen Artur Göttle und Paul Gerten vorteilhaft, für Horst Mengel und Otto Helmschrott sah es dagegen nicht gut aus. Dank der besseren Ausgangssituation, die dem TSV bereits mit einem Unentschieden die Meisterschaft gesichert hätte, waren die Wertinger trotzdem zuversichtlich. Doch es sollte noch besser kommen: In beidseitiger Zeitnotphase konnte Mengel die Partie zu seinen Gunsten kippen und auch Gerten setzte mit nur noch wenigen Minuten Bedenkzeit auf der Uhr seinen Vorteil in einen Sieg um. Das Remis von Göttle und die Niederlage von Helmschrott fielen somit nicht mehr ins Gewicht. Damit steigt der TSV Wertingen als Meister der Schwabenliga 2 Nord in die Schwabenliga 1, die höchste schwäbische Spielkasse, auf.
Auch die 2. Mannschaft gestaltete den letzten Spieltag sehr erfolgreich. Trotz mehrerer Ersatzspieler wurde in der A-Klasse Nordschwaben Dillingen 4 mit 5:3 bezwungen. Nach Siegen von Martin Wagner, Alban Brenner und Siegfried Wagner, Remisen von Otto Killensberger und Adrian Brenner sowie Niederlagen durch die Nachwachsspieler Alexander und Jasmin Höhn stand es 4:3 für die Wertinger, ehe im längsten Spiel des Tages Reinhold Liepert gegen Martin Hitzler die Oberhand behielt und den Sieg sicherte. Dadurch belegt der Aufsteiger Wertingen 2 in der Endtabelle einen hervorragenden 2. Platz.


Eingetragen am 17.04.2011

4. Runde der Blitzmeisterschaft am 1.4.11

Liebe Schachfreunde,

nächsten Freitag (1.4.11) findet ab 19.45 Uhr die 4. Runde unserer Blitzmeisterschaft im Gasthof zum Schwanen statt.
Da jede Runde einzeln gewertet kann immer jeder mitspielen. Gäste sind willkommen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 30.03.2011

Wertingen1 bleibt an der Spitze

In der Schwabenliga 2 Nord konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen am vorletzten Spieltag durch einen 5,5:2,5 Sieg gegen Lechhausen ihre weiße Weste wahren. Nach einem kampflosen Sieg von Werner Kugelmann, remisierten Otto Helmschrott, Paul Gerten und Josef Strobel, ehe Josef Stuhler mit einem Sieg die Wertinger Führung weiter ausbaute. Nach einem weiteren Remis durch Artur Göttle, setzte Horst Mengel seine gewonnene Stellung in einen Sieg um. Beim Stand von 5:2 versuchte Peter Endisch seine vorteilhafte Position zu verwerten. Doch trotz einiger vielversprechender Ideen fand sein Gegner immer wieder den richtigen Zug zum Ausgleich, so dass die Partie nach fast 6 Stunden Spielzeit remis endete. Damit sind die Wertinger weiterhin Tabellenführer, doch am letzten Spieltag kommt es noch zum „Endspiel“ gegen den Zweiten Burlafingen 1.
Die 2. Mannschaft des TSV Wertingen konnte in der A-Klasse Nordschwaben gegen den souveränen Tabellenführer Zusamspringer den 4:4 erzielen. In einem äußerst friedlich geführten Derby gewann Markus Harle am Spitzenbrett gegen Dr. Heimbuch, für die Zusamzeller siegte Radinger gegen Alban Brenner. Die anderen sechs Partien endeten remis. Für Wertingen spielten Martin Wagner, Otto Lechner, Reinhold Liepert, Adrian Brenner, Siegfried Wagner und Alexander Höhn. Damit bleiben die Wertinger auf dem 3. Tabellenplatz, Zusamspringer genügte das Unentschieden zur Meisterschaft.
In der 2. Runde der bayerischen U12 Mannschaftsmeisterschaft, die am Tag zuvor im Wertinger Sportheim ausgetragen wurde, war die Mannschaft des SK Kriegshaber ihren Gegner klar überlegen. Die Augsburger gewannen alle drei Spiele mit 4:0. Durch Siege gegen Burlafingen (3:1) und Klosterlechfeld (4:0) ereichte der TSV Wertingen den 2. Platz, der ebenfalls zum Aufstieg in die nächste Runde berechtigt. Für Wertingen spielten Alexander Höhn, Johannes Popp, Maximilian Grab, Patrick Wiedemann und Dominik Heinz.


Eingetragen am 23.03.2011

Sieg im Spitzenspiel

In der Schwabenliga 2 Nord konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen 4,5:3,5 Sieg gegen Top-Favorit Kriegshaber 2 ihre weiße Weste wahren. Nach einem Remis von Josef Stuhler brachte Reservespieler Markus Harle die Wertinger erstmals in Führung. Doch durch eine Unachtsamkeit verlor Artur Göttle, so dass Kriegshaber wieder ausgleichen konnte. Nach einem weiteren Sieg von Paul Gerten und einer Niederlage von Horst Mengel stand es 2,5:2,5. Allerdings standen die Partien von Werner Kugelmann und Otto Helmschrott sehr günstig, die von Peter Endisch ausgeglichen. Nach einer weiteren kleinen Unachtsamkeit seines Gegners fuhr Kugelmann auch souverän den vollen Punkt ein. Nun wäre es an Helmschrott gewesen, den Sack zuzumachen. Doch trotz engagiertem Einsatz gelang es nicht, so dass diese Partie nur remis endete. Da Peter Endisch allerdings die Nerven behielt und ein sicheres Remis erzielte, reichte es trotzdem für Wertingen 1. Damit sind die Wertinger zwei Spieltage vor Saisonende wieder Tabellenführer, müssen allerdings noch gegen den Zweiten Burlafingen 1 spielen.
Die 2. Mannschaft des TSV Wertingen konnte in der A-Klasse Nordschwaben gegen Kötz/Ichenhausen 3 nur mit 7 Spielern antreten, da Otto Killensberger aus familiären Gründen kurzfristig verhindert war. Nach einer Niederlage von Youngster Alexander Höhn, versuchten die Wertinger den Mannschaftskampf noch zu wenden, doch als Reinhold Liepert seine gute Stellung eingebüßt hatte, war der Widerstand gebrochen. Martin Wagner, Stefan Sauter, Otto Lechner, Alban Brenner und Siegfried Wagner ereichten ein Remis, am verdienten 5,5:2,5 Sieg von Kötz/Ichenhausen 3 änderte dies allerdings nichts.


Eingetragen am 02.03.2011

Änderung des Spiellokals

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Freitag 18.2.11 findet das Jugendschach wie das Erwachsenenschach im TSV Sportheim statt.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 16.02.2011

Vortrag Läufermanöver

Liebe Schachfreunde,

am Freitag, den 18.2.11 findet um 19.45 Uhr im TSV Sportheim ein Vortrag über typische Läufermanöver in einer Schachpartie statt. Der kostenlose Vortrag ist so gestaltet, dass er Schachfreunde verschiedener Spielstärke ansprechen wird. Referent ist Übungsleiter Otto Helmschrott (Lehrwart der SSJ).
Gäste sind herzlich willkommen.


Eingetragen am 16.02.2011

3. Runde Blitzmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,

nächsten Freitag (4.2.11) findet ab 19.45 Uhr die 3. Runde unserer Blitzmeisterschaft im Gasthof zum Schwanen statt.
Jede Runde wird auch einzeln gewertet. Gäste sind willkommen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 01.02.2011

Änderung Spiellokal

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Freitag 28.1.11 findet das Jugendschach wie das Erwachsenenschach im TSV Sportheim statt.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 23.01.2011

Knapper Sieg für Wertinger Schachspieler

In der Schwabenliga 2 Nord konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen glücklichen 4,5:3,5 Sieg gegen Kriegshaber 3 ihre weiße Weste wahren. Nach Remisen von Artur Göttle, Josef Strobel, Paul Gerten und Werner Kugelmann, konnte Peter Endisch seinen Gegner nach einem groben Fehlzug besiegen. Doch da Otto Helmschrott nach einigen ungenauen Zügen schlecht stand, schien für die Augsburger noch nichts verloren. Nach einem weiteren Remis von Horst Mengel spielte neben dem sich hartnäckig verteidigendem Helmschrott nur noch Josef Stuhler, der sich mühte, die ausgeglichene Stellung zu seinen Gunsten zu drehen. Um 15.30 Uhr nach 5,5 Stunden Spielzeit kam es schließlich zum Showdown: Stuhler musste sich mit einem Remis zufrieden geben, doch dank einiger geschickter Manöver im Endspiel konnte Helmschrott die Stellung ausgleichen und mit dem 7. Unentschieden an diesem Tag den Wertinger Sieg perfekt machen.
Die Tabellenspitze übernahm nach einem 7,5:0,5 Kantersieg gegen Dillingen 2 dank der besseren Brettpunkte Kriegshaber 2. Am nächsten Spieltag kommt es mit Kriegshaber 2 gegen Wertingen 1 zum Duell der beiden verlustpunktfreien Mannschaften.
Die 2. Mannschaft des TSV Wertingen war an diesem Spieltag spielfrei. Trotzdem bleiben die Wertinger in der Tabelle der A-Klasse Nordschwaben mit 4:2 Punkten Zweiter hinter Zusamspringer 1.


Eingetragen am 17.01.2011

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Die Schachabteilung des TSV Wertingen wünscht allen Schachfreunden ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2011.
Der Spielabend für Erwachsene am 7.1.11 ist nach Vereinbarung. Am 14.1.11 wird die 3. Runde der Stadtmeisterschaft gespielt, an diesem Termin ist auch wieder Jugendtraining.

Otto Helmschrott
Abteilungsleiter


Eingetragen am 24.12.2010

Erfolgreicher Spieltag der Wertinger Schachspieler

In der Schwabenliga 2 Nord konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen souveränen 5,5:2,5 Sieg im Derby gegen Dillingen2 die Tabellenspitze verteidigen. Nach Remisen von Josef Stuhler, der gegen seinen Sohn Kilian spielen musste, und Otto Helmschrott brachten Peter Endisch und Paul Gerten die Wertinger mit 3:1 beruhigend in Führung. Nach einem weiteren Remis von Horst Mengel, blieb es Spitzenspieler Werner Kugelmann vorbehalten, den Sieg sicherzustellen. In einer hochklassigen Partie besiegte er die für Dillingen spielende Wertingerin Helene Nuber. In den letzten beiden noch laufenden Partien gab es dann noch einen Sieg für Josef Strobel und eine Niederlage von Artur Göttle zu vermelden.
Auch Wertingen2 zeigte sich am Sonntag in Wemding in bester Spiellaune. Markus Harle, Otto Lechner, Reinhold Liepert, Otto Killensberger, Alban Brenner und Siegfried Wagner bezwangen ihre Gegner. Adrian Brenner erkämpfte sich ein Remis, nur Martin Wagner verlor. Nach diesem Kantersieg bleiben die Wertinger in der Tabelle der A-Klasse Nordschwaben mit 4:2 Punkten Zweiter hinter Zusamspringer1.


Eingetragen am 13.12.2010

Spielabend am 10. und 17.12.10

Aufgrund der schlechten Witterung wird die 3. Runde der Stadtmeisterschaft vom 10.12.10 auf den 14.1.11 verschoben.
Am 10.12 und am 17.12 findet damit für Erwachsene nur ein "Spielabend nach Vereinbarung" statt.


Eingetragen am 08.12.2010

2. Blitzrunde

Am nächsten Freitag 3.12.10 findet ab 19.45 Uhr die nächste Runde der Blitzmeisterschaft statt. Jeder kann teilnehmen, die einzelnen Runden werden zusätzlich seperat gewertet.


Eingetragen am 28.11.2010

Josef Stuhler Matchwinner beim Sieg des TSV Wertingen

In der Schwabenliga 2 Nord konnte die ersatzgeschwächte 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen hart umkämpften 4,5:3,5 Sieg gegen Mitfavorit Rochade Augsburg die Tabellenspitze verteidigen. Nach Remisen von Paul Gerten und Markus Harle brachte Otto Lechner mit seinem Sieg die Wertinger in Führung, die wenig später von Spitzenspieler Werner Kugelmann auf 3:1 ausgebaut wurde. Nach einem weiteren Remis von Otto Helmschrott sah alles nach einem klaren Sieg für den TSV aus, doch das Blatt wendete sich: Horst Mengel und Peter Endisch verloren, so dass die Augsburger auf 3,5:3,5 egalisierten. Dank der Nervenstärke von Josef Stuhler, der in einer kämpferischen Partie seinen Gegner bezwingen konnte, gewannen schließlich die Wertinger knapp, aber nicht unverdient.
Durch das Aufrutschen von Markus Harle und Lechner in die 1. Mannschaft, erhielten einige Jugendspieler wiederum die Chance in der 2. Mannschaft ihr Können zu beweisen. Zunächst gewann Johannes Popp kampflos, da Burlafingen 2 nur mit 7 Spielern angetreten war. Nach einer Niederlage von Alexander Höhn und einem Unentschieden von Siegfried Wagner stand es 1,5:1,5. Allerdings mussten Alban und Adrian Brenner sowie Reinhold Liepert trotz erheblichen Widerstands das bessere Spiel ihrer Gegner schließlich anerkennen, so dass Burlafingen uneinholbar mit 4,5:1,5 davonzog. Zwar konnte Stefan Sauter mit einem Sieg nochmals verkürzen, und Martin Wagner am Spitzenbrett mit seinem Gegner remisieren, am verdienten Sieg von Burlafingen 2 änderte dies nichts mehr.


Eingetragen am 17.11.2010

Spielbetrieb am 12.11. im TSV-Sportheim

Wie bereits angekündigt findet der Jugend- und Erwachsenenspielbetrieb am kommenden Freitag (12.11.10) zu den üblichen Zeiten im TSV-Sportheim auf dem Judenberg statt.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 10.11.2010

Wertinger dominieren Jugendmeisterschaften im Schach

Bei den Nordschwäbischen Jugendschachmeisterschaften wurden die Wertinger Alexander Höhn (TSV Wertingen), Ephraim Schmidt-Riese und Kilian Stuhler (beide SC Dillingen) Erste in ihrer Altersklasse. Damit gingen drei von fünf Titeln an Wertinger.
In der U10 dominierte Alexander Höhn das Feld und gewann alle 8 Spiele. Als Dritter qualifizierte sich Dominik Heinz ebenfalls für die Schwäbische Meisterschaft. U12-Meister wurde der Ichenhausener Christoph Blösch. Auch er gewann alle 7 Spiele. Einen tollen zweiten Platz erzielte Johannes Popp mit 5 Punkten. Dank der besten Feinwertung der Spieler mit 4 Punkten wurde Maximilian Grab Vierter. Da Christoph Blösch schon für die „Schwäbische“ vorberechtigt war, kann damit Maximilian, wie auch Johannes, dort an den Start gehen. Ebenfalls 4 Punkte erreichten Andreas Wenger (6. Platz) und Alexander Meyer (7. Platz). Auf den weiteren Plätzen landeten die Wertinger Patrick Wiedemann, Nina Grab, Jasmin Höhn und Marina Wiedemann. In der U14 nahmen keine Wertinger Jugendliche teil. Es siegte Daniel Gabler aus Nördlingen. Mit drei Siegen und drei Remisen gewann Ephraim Schmidt-Riese die Altersklasse U16, vor dem Zusamaltheimer Brüderpaar Alban und Adrian Brenner, die auf 3,5 bzw. 3 Punkte kamen. Die U18 beherrschte Kilian Stuhler, der nur ein Unentschieden abgab. Zweiter wurde Martin Wagner (TSV Wertingen) mit einem Punkt Rückstand.
Damit qualifizierten sich 7 Jugendliche des TSV Wertingen für die Schwäbische Jugendmeisterschaften, in den Faschingsferien in Dinkelscherben ausgetragen werden.

Siehe: Bilder

Siehe: Ergebnisse


Eingetragen am 08.11.2010

Optimaler Punktspielauftakt der Wertinger Schachteams

In der Schwabenliga 2 Nord gastierte mit Donauwörth ein Aufsteiger am 1. Spieltag in Wertingen. Konzentriert und motiviert löste der letztjährige Vizemeister TSV Wertingen die Aufgabe und besiegte die Donaustädter verdient mit 6,5:1,5. Nach einem Remis von Otto Helmschrott erhöhten Josef Stuhler und Horst Mengel durch sichere Siege die Wertinger Führung schnell auf 2,5:0,5. Zudem standen einige weitere Bretter äußerst günstig für den TSV. So siegten schließlich noch Werner Kugelmann, Artur Göttle und Peter Endisch, ein Remis steuerten Josef Strobel und Paul Gerten bei. Damit sind die Wertinger Tabellenführer. Zu einem echten Prüfstein dürfte das nächste Spiel gegen Rochade Augsburg im November werden.
Als Meister der B-Klasse stieg die 2. Mannschaft des TSV Wertingen in die A-Klasse Nordschwaben auf. Dort mussten die Wertinger zum ersten Spiel in Günzburg antreten. Da Günzburg 2 nur mit 6 Spielern antrat, gewann Reinhold Liepert und Alban Brenner kampflos. Mit weiteren Siegen von Markus Harle, Martin Wagner und Otto Lechner an den ersten drei Bretten unterstrichen die Wertinger ihre Dominanz. Trotz gutem Spiel musste sich Adrian Brenner seinem Gegner beugen, während der erst 9-jährige Alexander Höhn am 8. Brett gegen seinen erfahrenen Gegner Josef Heinle noch deutlich Lehrgeld bezahlen musste. Gemeinsam mit Wemding ist damit auch Wertingen 2 Tabellenführer.


Eingetragen am 27.10.2010

Stadtmeisterschaften im Schach haben begonnen

Bei der von der Schachabteilung des TSV Wertingen veranstalten Stadtmeisterschaft im Schach konnte Titelverteidiger Otto Helmschrott in der 1. Runde gegen Kilian Stuhler gewinnen. Ebenso siegten Horst Mengel gegen Siegfried Wagner und Martin Wagner gegen Paul Gerten. In der 2. Runde könnte sich bereits eine Vorentscheidung um den Titel ergeben, da mit Mengel und Helmschrott die beiden Topgesetzten gegeneinander antreten müssen.
Bei der 1. Blitzrunde setzte sich Helmschrott mit 7 Punkten knapp vor M. Wagner (6 Punkte) und Dr. Viktor Heimbuch (5 Punkten) durch.


Eingetragen am 24.10.2010

Auftakt der nordschwäbischen Jugendmeisterschaften in Wertingen

Bei den Nordschwäbischen Jugendschachmeisterschaften nehmen heuer 38 Jugendliche teil, davon 13 Jugendliche des TSV Wertingen. Mit Kilian Stuhler und Ephraim Schmidt-Riese treten zudem noch zwei Wertinger für den SC Dillingen an.
Die erste Runde fand wie im letzten Jahr im Waldgasthof Bergfried in Wertingen statt. Die Teilnehmer sowie ihre Betreuer waren von den hervorragenden Spielbedingungen, die die Familie Krebs den Schachspieler zur Verfügung stellte, hoch erfreut.
In der Altersklasse U10 gewann der Wertinger Alexander Höhn bisher alle vier Spiele, Dominik Heinz erzielte 1,5 Punkte. Die Altersklasse U12 wird zahlenmäßig von den Wertingern dominiert, spielen doch von den 11 Teilnehmern 8 beim TSV. Nach 4 Spielen führt erwartungsgemäß der bayerische Kaderspieler Christoph Blösch aus Ichenhausen. Maxi Grab und Johannes Popp haben 3 Punkte, Patrick Wiedemann, Andreas Wenger und Alexander Meyer 2 Punkte, Nina Grab, Marina Wiedemann und Jasmin Höhn je einen Punkt erreicht. In der U16 ist Ephraim Schmidt-Riese zurzeit Erster mit 3 Punkten vor den Zusamaltheimer Brüdern Alban und Adrian Brenner mit zwei Punkten. Kilian Stuhler liegt in der U18 mit zwei Punkten vorne, Martin Wagner hat bisher wie die anderen Teilnehmer einen Punkt auf seinem Konto.
Am letzten Spieltag am 23.10. in Dillingen werden dann die nordschwäbischen Meistertitel vergeben.


Eingetragen am 24.10.2010

Änderung des Spiellokals

Wie sich erst heute ergeben hat, können wir heute (15.10.10) nicht im Gasthof zum Schwanen spielen. Wir sind daher im TSV-Sportheim auf dem Judenberg.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.10.2010

Stadtmeisterschaften

Liebe Schachfreunde,

die 1. Runde der Blitzmeisterschaft findet am Freitag (7.10.10) statt. Die Durchführung erfolgt wie üblich. Spielbeginn spätestens 20.0 0Uhr!!!

Anmeldung zur Stadtmeistertschaft bis spätestens Freitag beim Blitzen bei Otto Helmschrott , so dass die Paarungen für die 1. Runde (15.10.10) allen noch mitteilen werden kann. Bisher haben sich H. Mengel, P. Gerten, M. und S. Wagner und O.Helmschrott angemeldet.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 07.10.2010

TSV Wertingen gewinnt 4-Städte-Pokal

Erstmals in der über 20jährigen Geschichte des „4-Städte-Pokals“ konnte sich die Schachabteilung des TSV Wertingen in die Siegerliste eintragen.
Im Halbfinale trafen die Wertinger auf den Titelverteidiger SC Zusamspringer. Schnell stellte sich heraus, dass die Wertinger ihren Gegnern diesmal deutlich überlegen waren. Es siegten Korbinian Nuber, Blasius Nuber, Otto Helmschrott, Horst Mengel und Otto Killensberger. Peter Endisch, Otto Lechner und Martin Wagner erreichten ein Remis, so dass Wertingen schließlich mit 6,5:1,5 gewann. Im anderen Halbfinale setzte sich Gersthofen, obwohl nur mit 7 Spielern angetreten, gegen Thierhaupten mit 5,5:2,5 durch.
Im Finale sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für den TSV aus. Durch einen kampflosen Punkt von Blasius Nuber, sowie Siegen von Martin Wagner und Otto Helmschrott führte man schnell 3:0. Nach einem Remis von Otto Lechner kam Gersthofen allerdings durch Siege von Anton Kleuster gegen Siegfried Wagner und Robert Pauler gegen Horst Mengel auf 3,5:2,5 heran. Allerdings ließen Korbinian Nuber und Peter Endisch nichts mehr „anbrennen“ und holten durch sichere Unentschieden den fehlenden Punkt zum 4,5:3,5 Sieg des TSV Wertingen. Im Spiel um Platz 3 siegten die Zusamspringer ungefährdet mit 5,5:2,5 gegen Thierhaupten.

Siehe: Mannschaften


Eingetragen am 19.09.2010

Saisonauftakt der Wertinger Schachspieler

Am Freitag, den 10.9. beginnt die Schachabteilung des TSV Wertingen mit ihren Trainingabenden. Die Schachfreunde treffen sich jeden Freitag ab 19.45 Uhr im Gasthof zum Schwanen. Interessenten sind jederzeit willkommen, auch Anfänger!
Eine Woche später startet dann auch das Jugendtraining – wie üblich um 18.00 Uhr im Gasthof zum Schwanen. Die erste Runde der nordschwäbischen Jugendmeisterschaft findet bereits am 25.9 im Gasthof Bergfried in Wertingen statt.
Auch der traditionelle 4-Städte-Pokal zwischen den Teams aus Gersthofen, Thierhaupten, Wertingen und Zusamzell wird heuer am 19.9 ab 14.00 Uhr im TSV-Sportheim in Wertingen ausgetragen.


Eingetragen am 15.09.2010

Spielabend Jugend und Erwachsene

Ab Freitag 17.9.10 findet wieder regelmäßig das Jugendtraining von 18.00 - 19.15 Uhr im Gasthof zum Schwanen statt.
Ab 19.45 Uhr treffen sich die Erwachsenen.

Otto Helmschrott


Eingetragen am 15.09.2010

Sommerpause

Liebe Schachfreunde,

der nächste Übungsabend findet am 10.9.10 statt. Es besteht aber die Möglichkeit jederzeit im Gasthof zum Schwanen nach individueller Absprache zwischendurch einmal zu spielen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 28.07.2010

Spielabend am Freitag

Liebe Schachfreunde,

nächsten Freitag, 23.7.10 treffen wir uns ab 20.00 Uhr zum Spielabend im Gasthof zum Schwanen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 21.07.2010

Spielabend am Freitag

Liebe Schachfreunde,

nächsten Freitag, 16.7.10 treffen wir uns ab 20.00 Uhr zum Spielabend im Gasthof zum Schwanen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 14.07.2010

Spielabend am 9.7.10

Liebe Schachfreunde,

nächsten Freitag treffen wir uns ab 19.15 Uhr zum Spielabend im Gasthof zum Schwanen.

Viele Grüße
Otto Helmschrott


Eingetragen am 07.07.2010

Wertinger Blitzschachmeisterschaft

In der kürzlich ausgetragenen fünften und letzten Runde der Wertinger Blitzschachmeisterschaft konnte wiederum Korbinian Nuber alle Partien für sich entscheiden und siegte damit mit drei Punkten Vorsprung auf Josef Strobel. Platz 3 belegte Otto Helmschrott vor Dr. Viktor Heimbuch, Reinhold Liepert, Otto Killensberger und Paul Gerten.
Für die Gesamtwertung zählten die besten vier Ergebnisse: Auch hier war Nuber nicht zu stoppen: Mit der Maximalpunktzahl von 40 wurde er unangefochten neuer Wertinger Blitzschachmeister. Helmschrott (29 Punkte) und Dr. Heimbuch (24 Punkte) belegten den 2. und 3. Platz.


Eingetragen am 13.06.2010

Wertinger Jugend-Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal 2010

Am 15.05.2010 fand im Foyer der Stadthalle die größte Schachveranstaltung Wertingens der letzten Jahre statt. Die Schachabteilung des TSV Wertingen organisierte ein offenes Jugend-Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal. Abteilungsleiter Otto Helmschrott konnte 48 Jugendliche aus ganz Schwaben und dem angrenzenden Württemberg begrüßen. Es wurde in den Alterklassen U10, U12, U14 und U18 gespielt, als Turnierleiter fungierten Helene Nuber, Christoph Lipok, Peter Przybylski und Alexander Wodroschil. Neben den Teilnehmern war auch der Vorsitzende der schwäbischen Schachjugend Peter Przybylski von der guten Turnierdurchführung, den außergewöhnlichen großen Siegerpokalen und der tollen Verpflegung durch die Eltern der Wertinger Jugendlichen sehr angetan.


Eingetragen am 16.05.2010

Rapidturnier in Rain

Beim dritten Rapidturnier der schwäbischen Schachjugend in Rain lief es für Alexander Höhn (TSV Wertingen) in der Altersklasse U10 nicht optimal. Zwar konnte er viermal gewinnen, doch dem standen am Ende auch drei Niederlagen gegenüber. Damit belegte er den 6. Platz unter 18 Teilnehmern. In der Altersklasse U14 gelang den Zusamaltheimern Brüdern Adrian und Alban Brenner (TSV Wertingen) eine herausragende Leistung. Mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen musste Adrian nur dem bayrischen Auswahlspieler Julian Niedermayer (SK Kriegshaber) den Vortritt lassen und wurde Zweiter. Auch Alban zeigte sich von seiner besten Seite und spielte wie sein Bruder um den Gesamtsieg mit. Durch eine Niederlage in der letzten Runde gegen den späteren Dritten Armin Straller (SK Kriegshaber) erreichte er schließlich mit 4,5 Punkten den vierten Platz.
Am Samstag den 15. Mai haben die Wertinger im Foyer der Stadthalle Heimvorteil beim offenen Jugendturnier um den Walter Nuber Pokal. Der beste Wertinger Teilnehmer in jeder Altersklasse erhält zudem den Titel eines Wertinger Stadtmeisters im Schnellschach. Das Turnier beginnt um 13.00 Uhr.


Eingetragen am 13.05.2010

Schach Rapidturnier in Buchloe

Beim zweiten Rapidturnier der schwäbischen Schachjugend in Buchloe nahmen vier Jugendliche des TSV Wertingen teil.
In der Alterklasse U10 erreichte Alexander Höhn sehr guten 3. Platz mit 5 Punkten aus 7 Spielen. Auch gegen den souveränen Sieger Uli Weller (SK Buchloe) stand Alexander lange Zeit auf Gewinn bis er durch einige ungenaue Züge noch ins Hintertreffen geriet. Mit drei Punkten wurde der Wertinger Maximilian Grab 15. In der U12 erzielte Johannes Popp mit 4 Punkten Platz 8, während sein Vereinskamerad Patrick Wiedemann mit nur einem halben Punkt und Platz 20 etwas enttäuschte. Hier gewann der Gögginger Sebastian Reimann mit 6,5 Punkten.
Am 15. Mai veranstaltet die Schachabteilung des TSV Wertingen im Foyer der Stadthalle ein offenes Jugendschnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal. Der beste Wertinger Teilnehmer in jeder Altersklasse erhält den Titel eines Wertinger Stadtmeisters im Schnellschach. Eine detaillierte Einladung ist im Internet auf der Homepage der Schachabteilung unter www.wertingen.schachbund-bayern.de/ zu finden.


Eingetragen am 29.04.2010

Wertingen 1 wird Vizemeister

Am letzen Spieltag der Schwabenliga II Nord konnte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen durch einen 5-3 Sieg gegen Keres Augsburg die Vizemeisterschaft erringen.
Im Spiel gegen Keres Augsburg taten sich die Wertinger lange Zeit sehr schwer. Nach einem kampflosen Punkt für Artur Göttle und einem Remis von Otto Helmschrott verlor Josef Stuhler, so dass es nach 2,5 Stunden 1,5:1,5 stand. Zwar ging der TSV durch Siege von Horst Mengel und Paul Gerten sowie einem Unentschieden von Markus Harle mit 4:2 in Führung, doch die Partien von Peter Endisch und Otto Lechner schienen verloren. Doch mit Glück und Können konnten die beiden Wertinger die Angriffe ihrer Gegner abwehren und mit zwei weiteren Remisen den Mannschaftssieg perfekt machen.
Der zweite Platz ist für den Aufsteiger ein großer Erfolg. In der Endtabelle fehlten den Wertingern gegenüber dem Meister aus Friedberg bei gleicher Mannschaftspunktzahl nur 3 Brettpunkte, um diese noch zu überholen.


Eingetragen am 15.04.2010

Leipheimer Osterturnier

Beim 40. Leipheimer Osterturnier nahmen 69 Jugendliche in vier Altersklassen und 95 Erwachsene teil. Davon stellte der TSV Wertingen fünf Jugendliche und zwei Erwachsene.
In der Alterklasse U10 erreichte Alexander Höhn Platz 4 mit 5 Punkten aus 7 Spielen und verpasste nur aufgrund der schlechteren Feinwertung die Pokalplätze. Etwas Lehrgeld musste Markus Färber bei seiner ersten Turnierteilnahme bezahlen. Er belegte mit einem Punkt Platz 23. Auch nur einen Punkt erreichte Patrick Wiedemann in der U12, der damit 15. wurde. In der U14 erzielten Alban und Adrian Brenner jeweils 3,5 Punkte. Dies reichte in der Endtabelle zu den Plätzen 10 und 11. Besser machte es der Wertinger Kilian Stuhler (SC Dillingen), der sich nur dem Sieger Julian Niedermayer (SK Kriegshaber) beugen musste und guter Zweiter wurde.
Im Erwachsenenturnier schied man mit zwei Verlustpunkten aus dem Hauptturnier aus und spielte in Nebengruppen weiter. Durch eine Niederlage bereits in der zweiten Runde konnte der Wertinger Korbinian Nuber (SC Dillingen) seinen Vorjahressieg nicht wiederholen und erreichte nach Ausscheiden aus dem Hauptturnier nach der 8. Runde einen guten 7. Platz. Bereits drei Runden früher mussten Otto Helmschrott und Horst Mengel das Hauptturnier verlassen. Helmschrott wurde 26., Mengel 32.
Am 15. Mai veranstaltet der TSV Wertingen im Foyer der Stadthalle ein Jugendschnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal.


Eingetragen am 09.04.2010

Blitzschachturniere

Die vierte Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft gewann souverän Korbinian Nuber mit 10 Punkten, vor Otto Helmschrott (7 Punkte) und Dr. Viktor Heimbuch (5,5 Punkte). Auf den weiteren Plätzen kamen Otto Killensberger, Reinhold Liepert und Paul Gerten ein. In der Gesamtwertung sind vor der letzten Runde die ersten beiden Plätze an Korbinian Nuber (30 Punkte) und Otto Helmschrott (23 Punkte) wohl vergeben, doch um Platz 3 dürfte es zwischen Dr. Heimbuch (19 Punkte) und Horst Mengel (18,5 Punkte) noch sehr spannend werden.
Bei der nordschwäbischen Jugendblitzmeisterschaft in Welden nahmen leider nur sehr wenige Jugendliche teil. In der Alterklasse U10 gewann der Wertinger Alexander Hähn. In der U14 wurde der Zusamaltheimer Alban Brenner Zweiter, er musste sich knapp Christoph Blösch aus Ichenhausen geschlagen geben.


Eingetragen am 28.03.2010

Wertingen 1 besiegt Burlafingen 1 deutlich

Mit einem ungefährdeten 6:2 Sieg gegen Burlafingen 1 behauptet die 1. Mannschaft des TSV Wertingen den 4. Platz in der Schwabenliga 2 Nord. Nach einem kampflosen Punkt für Otto Helmschrott, erhöhten Peter Endisch, Paul Gerten und Josef Stuhler auf den Zwischenstand von 4:0. Anschließend remisierten Artur Göttle und Horst Mengel. Zwar verlor Otto Lechner seine anfänglich gut stehende Partie doch Josef Strobel stellte durch einen Sieg gegen den schwäbischen Spitzenspieler Josef Bachus den alten Abstand wieder her. Am letzen Spieltag trifft der TSV auf die bereits als Absteiger feststehende Mannschaft von Keres Augsburg.


Eingetragen am 25.03.2010

Wertingen 2 erringt Meisterschaft in der B-Klasse

Durch einen ungefährdeten 5:0 Kantersieg gegen Zusamspringer 2 erreicht die 2. Mannschaft des TSV Wertingen die Meisterschaft in der B-Klasse Nordschwaben und steigt in die A-Klasse auf. Es siegten Markus Harle, Reinhold Liepert, Otto Killensberger, Adrian Brenner und Alban Brenner.
Auch die 1. Mannschaft gewann gegen Lechhausen 5,5:2,5. Hierbei profitierten die Wertinger von den Siegen an den hinteren Brettern, während an den vorderen Brettern wenig zusammenlief. Volle Punkte erzielten Josef Stuhler, Horst Mengel, Otto Lechner und Paul Gerten, Peter Endisch konnte remisieren. Dazu kam noch ein kampfloser Punkt von Josef Strobel. Damit festigte der TSV seinen 4. Platz in der Schwabenliga 2 Nord.
Nächsten Freitag (12.03.10) findet ab 19.45 Uhr im Gasthof zum Schwanen die 4. Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft statt. Die Meisterschaft ist für jedermann offen.


Eingetragen am 10.03.2010

Wertinger Schachnachwuchs bei Schwäbischen Schachmeisterschaften

Bei den Schwäbischen Schachmeisterschaften der Jugend (Normalpartien) im Schullandheim Dinkelscherben erzielten Wertinger Jugendliche hervorragende Plätze. In der Alterklasse U10 erspielte sich Alexander Höhn (TSV Wertingen) bei seiner ersten Teilnahme mit 6,5 Punkten aus 10 Spielen den vierten Platz. In der U14 dominierte der Wertinger Kilian Stuhler (SC Dillingen) die Meisterschaft. Mit 6,5 Punkten aus 7 Spielen wurde er völlig verdient schwäbischer Meister. Als 8. erzielte Ephraim Schmidt-Riese (SC Dillingen) gute 4 Punkte, während der Zusamaltheimer Adrian Brenner (TSV Wertingen) nach gutem Start mit 2 Punkten aus 3 Spielen keinen weiteren Punkt mehr holte. So wurde er schließlich auf Platz 17 durchgereicht. Kilian hat sich damit für die Bayerische Meisterschaft in den Osterferien in Regensburg qualifiziert.


Eingetragen am 09.03.2010

Jugendschnellschachmeisterschaften - Nachwuchs des TSV Wertingen überzeugt

Bei der schwäischen Jugendschnellschachmeisterschaft in Dillingen nahmen 87 Jugendliche in vier Altersklassen teil. Der TSV Wertingen stellte mit zehn Jugendlichen die zweitmeisten Teilnehmer.
In der Alterklasse U10 erreichte Alexander Höhn Platz 5 mit 4,5 Punkten aus 7 Spielen. Bei seiner ersten Turnierteilnahme belegte Maximilian Grab einen tollen 8. Platz mit 4 Punkten. Etwas Lehrgeld mussten Nina Grab und Marina Wiedemann bezahlen, die mit 1,5 bzw. 1 Punkt, Platz 21 und 22 erzielten.
In der U12 war Johannes Popp mit 4 Punkten auf Platz 10 bester Wertinger. Eine starke Leistung zeigte Patrick Wiedemann, der mit einem halben Punkt weniger den 13. Platz belegte. 19. wurde Roman Miller mit 3 Punkten. Für Jasmin Höhn war die Gegnerschaft noch etwas zu stark. Sie wurde 24.
Überzeugen konnten Jugendleiter Otto Helmschrott auch Adrian und Alban Brenner in der U14. Adrian erreichte Platz 6 mit 4,5 Punkten, Alban Platz 8 mit 4 Punkten.

Siehe: Bilder
Siehe: Ergebnisse


Eingetragen am 26.02.2010

Wertingen 1 verliert Spitzenspiel gegen Kriegshaber 2

Im Spitzenspiel der Schwabenliga 2 Nord musste die 1. Mannschaft des TSV Wertingen eine empfindliche 2:6 Niederlage gegen Kriegshaber 2 hinnehmen.
Im TSV-Sportheim dominierten die Augsburger von Beginn an das Geschehen: An Brett 3 hatte Otto Helmschrott einen Bauern eingestellt und auch an Brett 5 stand Josef Stuhler sehr schlecht, während sich an den anderen Brettern sehr ausgeglichene Partien entwickelten. Nach Remisen von Paul Gerten, Horst Mengel, Artur Göttle und Josef Strobel und der Niederlage von Stuhler lag der TSV nach drei Stunden mit 2:3 zurück. Da sich aber Helmschrott wieder in die Partie zurückgekämpft hatte und die Stellungen von Otto Lechner und Peter Endisch immer besser wurden, schien es als könnten die Wertinger das Blatt noch wenden. Doch dann gaben die Wertinger Spieler fast zeitgleich durch unnötige Fehlzüge ihre Partien aus der Hand, was die Kriegshaberer dankend annahmen. Damit ruschte Wertingen 1 in der Tabelle auf den 4. Platz zurück.
Die 2. Mannschaft des TSV Wertingen besiegte Ichenhausen 4 souverän mit 5:0. Für Wertingen gewannen Markus Harle, Stefan Sauter, Reinhold Liepert, Otto Killensberger und Alban Brenner. Damit steht Wertingen 2 in der B-Klasse Nordschwaben unangefochten auf Platz 1.


Eingetragen am 31.01.2010

Spielbetrieb im TSV-Sportheim

An den nächsten beiden Freitagen (8.1.10 und 15.1.10) findet der Spielbetrieb im TSV-Sportheim statt. Achtung: Falls kein Erwachsener nach dem Jugendspielbetrieb von 18.00-19.15 Uhr da ist, werden wir das Sportheim schließen.


Eingetragen am 03.01.2010

Wertingen 1 hält sich weiterhin in im Spitzenfeld der Bezirksliga

Auch der Absteiger aus der Schwabenliga 1 GSV Friedberg konnte am vergangenen Sonntag in der 3. Runde der Schwabenliga 2 Nord den Aufsteiger TSV Wertingen nicht besiegen. In einem hochklassigen geführten Match trennten sich beide Teams 4:4.
Zunächst ging Wertingen durch zwei schön herausgespielte Siege von Josef Stuhler und Otto Helmschrott 2:0 in Führung, doch Friedberg zeigte sich keineswegs irritiert und glich schnell durch Siege gegen Otto Lechner und Horst Mengel wieder aus. Aufgrund einer Zeitüberschreitung seines Gegners brachte Peter Endisch Wertingen wieder in Front, nach einem Remis von Paul Gerten stand es 3,5:2,5 und nur noch die beiden Spitzenbretter spielten. An Brett 2 musste sich Artur Göttle seinem favorisierten Gegner schließlich beugen, so dass Friedberg wieder ausglich. Währendessen kämpfte an Brett 1 Josef Strobel gegen den schwäbischen Meister Norbert Krug. Dieser zog hierbei alle Register seines Könnens und schnürte Strobel immer mehr ein. Doch durch geschicktes und umsichtiges Spiel gelang es Strobel die Stellung zu halten und in ein Remis-Endspiel abzuwickeln.
Mit 5:1 Punkten belegt der TSV in der Tabelle weiterhin den 2. Platz hinter Kriegshaber 2. Diese beiden Mannschaften treffen am nächsten Spieltag am 24.1.10 in Wertingen zum Spitzenspiel aufeinander.


Eingetragen am 14.12.2009

Wertingen 1 gewinnt Derby gegen Dillingen 2 souverän

Am vergangenen Sonntag fand die 2. Runde der Mannschaftsmeisterschaften im Schach statt. Dabei besiegte die 1. Mannschaft des TSV Wertingen im Wertinger Schloss Dillingen 2 mit 5,5:2,5. Nach einigen ungenauen Zügen seines Gegners brachte Helmschrott die Wertinger schnell mit 1:0 in Führung, die durch Remis von Strobel und Lechner gefestigt werden konnte. Nach weiteren Siegen von Gerten und Stuhler zog der TSV fast uneinholbar mit 4:1 in Front. Da Mengel in deutlich besserer Stellung einen Zug vor der Zeitkontrolle die Bedenkzeit überschritt, verkürzten die Dillinger zwar nochmals, doch Göttle konnte nach wechselseitigem Spielverlauf seinen Gegner niederringen und den alten Punkteabstand wieder herstellen. In dem für den Spielausgang nun unbedeutend gewordenem Spiel von Endisch, vereinbarte dieser ein Remis mit seiner Gegnerin. Wertingen 1 ist jetzt mit 4:0 Punkten in der Schwabenliga 2 Nord Zweiter hinter der ebenfalls verlustpunktfreien Mannschaft Kriegshaber 2.
Auch die 2. Mannschaft hatte am Sonntag in der B-Klasse Nordschwaben ein Derby gegen Zusamspringer 3 zu bestreiten. Nach einem Sieg von Killensberger, wurden Alban und Adrian Brenner von ihren erfahrenen Gegnern Mair und Motog zur Aufgabe gezwungen. Nachdem Liepert gegen den ehemaligen Wertinger Brechenmacher zum 2:2 ausgeglichen hatte, kam es auf das Ergebnis am Spitzenbrett zwischen Harle und Stryczek an. Zur Überraschung konnte sich Harle hierbei nicht wie gewohnt in Szene setzen, so dass es zeitweilig nicht gut für die Wertinger aussah. Doch nachdem Stryczek einige gute Chancen ausgelassen hatte, gelang es Harle, mit einer Energieleistung die Partie zu kippen und den Punkt zum 3:2 Endstand für Wertingen 2 einzufahren. Wertingen 2 führt damit die Tabelle mit 4:0 Punkten an.

Siehe: Wertingen 1 gegen Dillingen 2 im Sitzungssaal des Rathauses


Eingetragen am 16.11.2009

Jugendmeisterschaften im Schach- Nachwuchs des TSV Wertingen überzeugt

Bei der schwäbischen Blitzeinzelmeisterschaft in Augsburg zeigten die Jugendlichen des TSV Wertingen gute Leistungen. In der U14 erreichten die Zusamaltheimer Brüder Alban und Adrian Brenner den 5. und 7. Platz unter 15 Teilnehmern. In der U12 wurde der Wertinger Alexander Höhn 5., sein Vereinskamerad Andreas Wenger aus Wortelstetten 9. Es nahmen hier 14 Jugendliche teil.
Am vergangenen Samstag fand in Dillingen die letzte Runde der nordschwäbischen Jugendeinzelmeisterschaft (Langpartien) statt. In der U10 musste Alexander Höhn nur dem Nördlinger Peter Wallmüller den Vortritt lassen und wurde souverän Vizemeister mit 6 Punkten aus 7 Spielen. Einen guten 5. Platz in der Altersklasse U12 belegte der Wertinger Johannes Popp, Andreas Wenger wurde 9., der Wertinger Patrick Wiedemann 10. In der Altersklasse U14 erzielten Adrian und Alban Brenner die etwas enttäuschenden Plätze 6 und 7.
Damit dürfen Alexander und Johannes an der schwäbischen Meisterschaft im Februar 2010 in Dinkelscherben teilnehmen.

Siehe: Jugend


Eingetragen am 11.11.2009

Wertingen 1 schlägt Rochade Augsburg mit 4.5:3.5

Am vergangenen Sonntag fand die 1. Runde der Mannschaftsmeisterschaften im Schach statt. Dabei musste Bezirksligaaufsteiger TSV Wertingen 1 bei Rochade Augsburg antreten. Da Göttle (Wertingen) wie Weichelt (Rochade) beruflich verhindert waren, gewannen ihre Gegner Wippich und Helmschrott kampflos. Nach einem Remis in ausgeglichener Stellung durch Endisch stand es so nach zwei Stunden unentschieden 1,5:1,5. Durch solides Spiel vergrößerten allerdings inzwischen Lechner und Mengel ihre Stellungsvorteile und brachten Wertingen bald danach deutlich mit 3,5:1,5 in Führung. Da am Spitzenbrett auch Strobel besser stand, die Partie von Gerten ausgeglichen erschien, deutete alles auf einem Sieg der Wertinger hin. Dass Josef Stuhler, nachdem er knapp die Bedenkzeitkontrolle im 40. Zug geschafft hatte, schlechter stand, sollte da nicht mehr ins Gewicht fallen. Doch durch einen Doppelschlag innerhalb weniger Minuten bedingt durch jeweils einen Fehlzug verloren Strobel (siehe Partie: Strobel - Zehrfeld) und Gerten und die Augsburger glichen wieder aus. Nun hing der Matchausgang an der Partie von Stuhler gegen Birth. Mit unglaublichem Kampfgeist setzte Stuhler seinem Gegner trotz schwindender Bedenkzeit immer mehr zu, so dass dieser in völlig unklarer Stellung Remis bot. Zur Verwunderung aller lehnte Stuhler mit nur noch drei Minuten Restbedenkzeit auf seiner Uhr kaltblütig ab, und besiegte Birth nach einer Ungenauigkeit mittels perfekter Endspieltechnik noch souverän. (siehe Partie: Stuhler - Birth)
Wertingen 2 gelang in der B-Klasse Nordschwaben mit 4,5:0,5 ein Kantersieg gegen Günzburg 3. Es siegten Harle, Liepert, Alban Brenner und Höhn. Adrian Brenner steuerte einen halben Punkt bei.


Eingetragen am 19.10.2009

Auftakt der nordschwäbischen Jugendmeisterschaften in Wertingen

Bei den Nordschwäbischen Jugendschachmeisterschaften nehmen heuer 43 Jugendliche teil, davon 6 Jugendliche des TSV Wertingen. Die erste Runde fand wie im letzten Jahr im Waldgasthof Bergfried in Wertingen statt. Die Teilnehmer sowie ihre Betreuer waren von den hervorragenden Spielbedingungen, die die Familie Krebs den Schachspieler zur Verfügung stellte, hoch erfreut.
In der Altersklasse U10 gewann der Wertinger Alexander Höhn alle Spiele und führt damit punktgleich mit dem Nördlinger Peter Wallmüller mit 4 Punkten.
Andreas Wenger aus Wortelstetten sowie die beiden Wertinger Johannes Popp und Patrick Wiedemann konnten in der Altersklasse U12 jeweils zwei Punkte aus vier Spielen erzielen und sind damit im Mittelfeld des 13 Teilnehmer starken Feldes platziert. In der Altersklasse U14 wurden bisher zwei Spiele gespielt. Dabei konnten die Zusamaltheimer Brüdern Alban und Adrian Brenner ihre Erwartungen nicht erfüllen: Während Alban zweimal verlor, konnte sich Adrian wenigstens einen halben Punkt sichern. Doch da in der U14 noch fünf Spiele zu absolvieren sind, ist für die beiden noch einiges möglich.
Die U14 spielt die nächste Runde am 24.10 in Ichenhausen, für die U10 und U12 ist der nächste Spieltag erst am 7.11. in Dillingen.

Siehe: Auftakt der nordschwäbischen Jugendmeisterschaften in Wertingen


Eingetragen am 13.10.2009

Nuber nicht zu schlagen

Bei der 1. Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft konnte keiner der übrigen 8 Teilnehmer Korbinian Nuber gefährden. Mit 8 Siegen aus 8 Spielen gewann er souverän. Überraschender Zweiter wurde Dr. Viktor Heimbuch mit 5,5 Punkten vor den höher eingeschätzten Horst Mengel und Otto Helmschrott, die beide 5 Punkte erzielten.
Auch am nächsten Tag konnte die Siegesserie von Nuber bei den Schwäbischen Schnellschachmeisterschaften in Welden nicht gestoppt werden. So sehr sich auch die besten schwäbischen Schnellschachcracks bemühten, sie hatten stets das Nachsehen, so dass es sich Nuber erlauben konnte, in der letzten Runde zu remisieren, um trotzdem souverän den Titel mit 6,5 Punten aus 7 Spielen einfahren zu können. Die Wertinger Peter Endisch und Josef Stuhler belegten die Plätze 19 und 29 im mit 45 Teilnehmern stark besetzten Feld.
Nächsten Samstag, 10.10.09 starten die nordschwäbischen Jugendmeisterschaften. Die erste Runde findet ab 12.30 Uhr im Waldgasthof Bergfried in Wertingen statt.

Siehe: Vereinsblitzmeisterschaft 2009


Eingetragen am 06.10.2009

Bltzmeisterschaft

Am 2.10.09 findet um 19.45 Uhr die 1. Runde der Blitzmeisterschaft 09/10 statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler (auch Gäste). Der Unkostenbeitrag beträgt 2 €. Die Bestplazierten erhalten Preise.


Eingetragen am 29.09.2009

Stadtmeisterschaft

Teilnehmer an der Stadtmeisterschaft müssen sich bis 8.10.09 bei Otto Helmschrott anmelden. Teilnahmeberechtigt sind alle Vereinsmitglieder und alle Bürger der Stadt Wertingen. Die 1. Runde findet am 16.10.09 statt.


Eingetragen am 29.09.2009

Meisterschaften der Wertinger Schachspieler

Am nächsten Freitag, 2.10.09 findet ab 19.45 Uhr im Gasthof zum Schwanen die erste Runde der Wertinger Blitzmeisterschaft statt. Dieses Turnier ist für alle Schachfreunde offen.
Anmeldungen zur Wertinger Stadtmeisterschaft, die am 16. Oktober beginnen wird, können bis 08.10.09 bei otto.helmschrott@t-online abgegeben werden. Teilnahmeberechtigt sind neben den Vereinsmitgliedern alle Bürger der Stadt Wertingen.


Eingetragen am 29.09.2009

Schachanfängerkurs beim TSV Wertingen

Am nächsten Freitag, 18.9.09, beginnt ein Schach-Anfängerkurs der Wertinger Schachabteilung für Kinder und Jugendliche. Der Kurs findet jeweils freitags von 18.00-18.45 Uhr im Nebenzimmer des Gasthofes zum Schwanen in Wertingen statt. Laut Jugendleiter Otto Helmschrott, Lehrwart der Schwäbischen Schachjugend, haben einige wissenschaftliche Studien in letzter Zeit eindeutig das große Potential des Schachspiels zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aufgezeigt. Daher hofft Helmschrott auf regen Zuspruch. Auch Jugendliche, die bereits über Schachkenntnisse verfügen, sind herzlich willkommen.


Eingetragen am 16.09.2009

Saisonauftakt der Wertinger Schachspieler

Ab Freitag findet im Nebenzimmer des Gasthofes zum Schwanen in Wertingen wieder regelmäßig von 18.00-19.15 Uhr das Training der Jugendlichen statt. Die Gruppe wird wie bisher von Otto Felber und Otto Helmschrott betreut. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Ein eigener Anfängerkurs wird am 18.09 beginnen.
Im Anschluss an die Jugendlichen treffen sich die Erwachsenen zum Spielabend. Auch hier sind alle, die wieder einmal eine Schachpartie spielen wollen, eingeladen zu kommen.
Am Sonntag findet ab 11.00 Uhr im Wertinger Schloss die erste Runde des Bayerischen Einzelpokals statt. Hierbei trifft der schwäbische Pokalsieger Otto Helmschrott auf Thomas Lochte aus Weilheim, den Vertreter Oberbayerns.


Eingetragen am 09.09.2009

TSV Wertingen erreicht 3. Platz

Nach über 10 Jahren Abwesenheit wurde die Schachabteilung des TSV Wertingen durch den Verzicht des SK Inchenhofen wieder in Kreis der Mannschaften des traditionellen 4-Städte-Pokals aufgenommen.
Aufgrund vieler Absagen konnte Abteilungsleiter Otto Helmschrott allerdings nur eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft aufbieten. Gerade die Jugendlichen Wenger und Höhn sowie Sanka und Laws mussten bei ihrem ersten Einsatz noch etwas Lehrgeld zahlen. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der TSV im Halbfinale gegen den gastgebenden SC Zusamspringer mit 2,5:5,5 unterlag. Hierbei gewannen Killensberger und Helmschrott, Lechner erreichte ein Remis. Im zweiten Halbfinale besiegte Gersthofen Thierhaupten mit 6:2.
Im Spiel um Platz 3 steigerten sich die Wertinger und behielten gegen Thierhaupten mit 5:3 die Oberhand. Volle Punkte steuerten Killensberger, Liepert, Gerten, Lechner und Helmschrott bei. Das Finale gewann überraschend Zusamspringer gegen die favorisierten Gersthofener nach Feinwertung, da das Spiel 4:4 ausgegangen war.
Im nächsten Jahr ist der TSV Wertingen Gastgeber für den 4-Städte-Pokal.


Eingetragen am 07.09.2009

Pokalübergabe beim Schach

Anlässlich des Wertinger Stadtfestes wurde die Siegerehrung der Stadt- bzw. Blitzmeisterschaft der Schachabteilung des TSV Wertingen durchgeführt. Stadtmeister 2009 wurde der Sportreferent der Stadt Wertingen Josef Stuhler mit 5,5 Punkten vor Abteilungsleiter Otto Helmschrott (5 Punkte). Dritter wurde dank der besseren Feinwertung Otto Lechner vor Horst Mengel (beide 4,5 Punkte).
Bei der Vereinsblitzmeisterschaft siegte Otto Helmschrott mit 35 Punkten. Zweiter wurde Horst Mengel mit 33 Punkten vor Otto Killensberger (22 Punkte). Undankbarer Vierter wurde Korbinian Nuber mit 20 Punkten, der zwar zwei Runden souverän gewann, allerdings an den drei anderen Terminen nicht teilnehmen konnte.

Siehe: Saisonabschlussfeier und Verleihung der Pokale


Eingetragen am 16.08.2009

4-Städte-Pokal

Aufgrund der Absage des SK Inchenhofens spielen wir wieder im
4-Städte-Pokal mit. Der Termin ist heuer am Sonntag, 6.9.09 um 14 Uhr in
Zusamzell. Interessierte Spieler melden sich bei Otto Helmschrott.


Eingetragen am 04.08.2009

Rundenkampf

SC Bäumenheim 1 - TSV Wertingen 1862 SAbt 1 : 2.5 - 5.5


Eingetragen am 15.03.2009

Homepage

Online seit 04.02.2009


Eingetragen am 05.02.2009

Rundenkampf

TSV Wertingen 1862 SAbt 1 - VfL Leipheim 1898 1 : 8 - 0 kampflos


Eingetragen am 05.02.2009